Archiv für das Schlagwort ‘„ServiceQualität Deutschland“

Ehrgeiziges Ziel: Bis zum Stadtjubiläum 2018 größte Qualitätsstadt in Deutschland werden

Top in Puncto Angebot und Service – sieben neue Mitstreiter

QualitätsStadt Rostock_Zertifikatsübergabe an 7 neue Mitstreiter_(c) TZRW Joachim Kloock12.7.2017 – Service Qualität rückt immer mehr in das Bewusstsein der Kunden. Das betrifft jedes Unternehmen, welches Kundenkontakt pflegt. Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde hat sich zusammen mit Rostock Marketing auf die Fahnen geschrieben, sich dem Thema verstärkt anzunehmen. Beim Standortmarketing spielen das Angebot und der Service vor Ort eine besonders wichtige Rolle und sind längst zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Als Teil der Qualitätsoffensive konnten nun heute sieben weitere Unternehmen durch die Initiative „ServiceQualität Deutschland“ zertifiziert werden. Um im nächsten Jahr pünktlich zum 800-jährigen Stadtjubiläum den begehrten Titel „Qualitätsstadt“ zu erhalten, bedarf es jedoch noch einiger weiterer Mitstreiter. „In den vergangenen Jahren konnten wir die Zahl der Gäste, die ihren Urlaub bei uns an der Ostsee verbringen, stetig steigern. Das Ganze ist jedoch kein Selbstläufer und deshalb versuchen wir, Betriebe zu überzeugen, die Qualität des Services im Unternehmen und damit auch im Ort stetig zu verbessern“, sagte Matthias Fromm, Tourismusdirektor der Hansestadt Rostock. „Viele Gäste schauen ganz genau auf die Angebote ihres Urlaubsziels, so dass die Servicequalität für uns zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil geworden ist. Umso erfreulicher ist nun, dass sieben weitere Unternehmen bis Anfang Juli zertifiziert werden konnten. Damit sind wir nunmehr bei 26 Teilnehmern angelangt. Um im nächsten Jahr den Titel „Qualitätsstadt“ zu erhalten, benötigen wir allerdings insgesamt 50 Betriebe.Deshalb hoffen wir, im Vorfeld des großen Stadtgeburtstages noch einige Unternehmen gewinnen zu können“, so Fromm. Sollte das ehrgeizige Ziel 2018 erreicht werden, wäre Rostock die größte Qualitätsstadt in Deutschland.

Deutschlandweite Initiative für mehr Kundenzufriedenheit

Ursprünglich ins Leben gerufen wurde die Initiative vom Deutschen Tourismusverband mit dem Ziel,das Qualitätsbewusstsein in den Unternehmen zu steigern und damit die Kundenzufriedenheit nachhaltig zu verbessern. Kernaspekte stellen dabei die Integration, Motivation und Förderung der Mitarbeiter dar. Die Zertifizierung des branchenübergreifenden Qualitätsmanagementsystems läuft in insgesamt drei Stufen ab, die sich unter den Schlagwörtern Sensibilisierung, Fokussierung und Intensivierung zusammenfassen lassen. Hierfür sind Schulungen der Mitarbeiter notwendig, die den Unternehmen helfen, ihre eigenen Abläufe zu hinterfragen und in der Konsequenz Qualität und Angebot zu steigern. Aktuell gibt es in Deutschland rund 3.200 zertifizierte Betriebe. Seit 2007 ist die Hotel und Gaststätten Marketing GmbH des DEHOGA MV Landeskoordinierungsstelle für die ServiceQualität Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern und konnte bislang in MV über 90 Unternehmen zertifizieren. Die Kosten hierfür beginnen bei 95 Euro und richten sich nach der Größe des Betriebes sowie dem gewählten Leistungspaket. 

Servicequalität genießt bei Unternehmen höchste Priorität

Matthias Dettmann, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Mecklenburg-Vorpommern e.V. und Geschäftsführer der Hotel und Gaststätten Marketing GmbH MV, betont die besondere Bedeutung für die Teilnehmer: „ServiceQualität Deutschland ist ein einfach handhabbares und kostengünstiges Qualitätsmanagementsystem mit Mehrwert.Von einer Auszeichnung profitieren nicht nur die Kunden und Gäste, die in Ihren Erwartungen und Wünschen ernst genommen und überrascht werden, sondern auch die Mitarbeiter, die an der Qualitätsoptimierung im Unternehmen aktiv mitwirken und neue Serviceideen einbringen. Aber auch Unternehmer haben Vorteile, da sie durch interne Qualitätsverbesserungen eine starke Bindung der Gäste und Mitarbeiter an den Betrieb erreichen. Davon profitieren alle Seiten.“ „Wir begleiten die Initiative mit einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit und veranstalten regelmäßig Informationsveranstaltungen. Momentan stehen wir im engen Kontakt zu den Ämtern der Hansestadt, um diese von einer Teilnahme zu überzeugen, schauen aber selbstverständlich auch bei uns selbst, was wir verbessern können. Die nächsten Schulungstermine sind für September und November diesen Jahres geplant“, informierte Matthias Fromm, der hofft, dass weitere Betriebe dem Aufruf folgen. Neben der Verbesserung des eigenen Angebotes profitieren die Unternehmen außerdem von dem branchenübergreifenden Netzwerk und der Möglichkeit der Durchführung eines Mystery Checks, der in Zusammenarbeit mit Julia Kaufmann von Kaufmann &Kirner – mystery shopping and more angeboten wird. Regelmäßig werden Treffen aller Teilnehmer abgehalten und auch zwischen den einzelnen Kommunen erfolgt ein reger Austausch. Von den 26 bisher in Rostock zertifizierten Betrieben befinden sich 10 in den Seebädern.

Neu hinzu gekommen bzw. rezertifiziert worden sind folgende Unternehmen: AFZ Aus- undFortbildungszentrum Rostock, Ankes Restaurant und Pension, BVCD Camping-Akademie, Bundesverband der Campingwirtschaft Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern e.V. (BVCD/MV), MV-IT-Systeme, PINAX Werbemedien und Sorglos-Urlaub vom Institut für Bildung und Gesundheit. Zu den bereits zuvor zertifizierten Unternehmen gehören unter anderem der Zoo Rostock, die Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft und das Hotel NEPTUN.

Was im Jahre 2001 seinen Anfang nahm,ist nun dank der Initiative ServiceQualität Deutschland ein bundesweit bereitgestelltes, dreistufiges System zur schrittweisen Verbesserung von Dienstleistungen und Angeboten anhand praxisorientierter Instrumente. Kleinen und mittleren Betrieben im Hotel-,Gastronomie- und Tourismusbereich sowie Dienstleistungsunternehmen bietet die Initiative ein einfaches Qualitätsmanagementsystem, das hilft, die Qualität des Betriebs kontinuierlich zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Eine bessere Dienstleistung verspricht begeisterte Kunden, motivierte Mitarbeiter und zufriedene Geschäftspartner.Viele Betriebe haben die Vorteile schon erkannt und profitieren nun davon. Die geprüften Betriebe dürfen sich durch das Qualitätssiegel „Q“ ausweisen und setzen damit ein Zeichen,dass sie an Weiterentwicklung interessiert sind, an der Servicequalität arbeiten und diese nachhaltig verfolgen. Für Endverbraucher ist es die Sicherheit, einem nach geprüftem Qualitätsstandard zertifizierten Betrieb vertrauen zu können.  

WeitereInformationen

www.q-deutschland.de

www.servicequalitaet-mv.de

www.rostock.de/qualitaetsstadt.html

Bildunterschrift: QualitätsStadtRostock, Übergabe der Zertifikate ServiceQualität Deutschland an sieben neue Unternehmen, Foto: Joachim Kloock

Tourismuszentrale erneut mit deutschlandweitem i-Qualitätssiegel ausgezeichnet

Deutscher Tourismusverband vergibt Zertifikat bereits zum dritten Mal in die Hansestadt

2.12.2015 – Zum dritten Mal vergibt der Deutsche Tourismusverband das i-Siegel für besondere Informations- und Servicequalität an die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde. Die Auszeichnung ist drei Jahre gültig und dient deutschlandweit als einheitliches Erkennungsmerkmal für zertifizierte Tourist-Informationen. Mit 90% der erreichten Punktzahl haben die Tourist-Informationen in Rostock und Warnemünde bei der Bewertung überdurchschnittlich hoch abgeschnitten. So liegt der Landesdurchschnitt in Mecklenburg-Vorpommern in der Bewertung derzeit bei 83%, der Bundesdurchschnitt bei 81%. „Diese erneute Auszeichnung freut uns natürlich sehr und zeigt, dass sich unsere vielfältigen Anstrengungen gerade im Hinblick auf die Kundenorientierung in den letzten Jahren gelohnt haben“, sagt Matthias Fromm, Tourismusdirektor von Rostock und Warnemünde. „Unsere Gäste erkennen nun weiterhin auf den ersten Blick, dass sie bei uns geprüfte Informationen und tollen Service erwarten können.“ Dirk Dunkelberg, stellv. Hauptgeschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes, erklärt: „Seit 2006 vergeben wir das „i“ als einheitliches Qualitätssiegel für jeweils drei Jahre. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen verschiedene Kriterien erfüllt werden. Dazu gehören eine umfangreiche Beschilderung auf den Straßen genauso wie kostenlose Informationen über die Region und ihre Sehenswürdigkeiten. Besonderen Wert legen wir auf eine gute Qualifikation der Mitarbeiter und eine persönliche Beratung. Außerdem müssen natürlich auch die Öffnungszeiten kundenfreundlich gestaltet sein. Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde hat ihren Service in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut. Die Gäste werden in den Tourist-Informationen der Hansestadt wirklich exzellent beraten.“ Dass die Tourist-Informationen der Hansestadt erster Anlaufpunkt für die Gäste sind, bestätigt die aktuelle Auswertung der neuen Kundenzähler. Pro Monat betreuen die Mitarbeiter rund 51.000 Gäste nur alleine in den beiden Filialen in Rostock und Warenmünde. Das sind pro Tag im Durchschnitt 1.700 Besucher. Am häufigsten nachgefragt sind Veranstaltungstipps, Stadtführungen und Tickets. Auch die Rostocker nutzen die Tourist-Informationen, vor allem für den Kauf von Veranstaltungstickets oder Geschenkartikeln. Zahlreiche neue Angebote und Serviceleistungen sind neben der klassischen Beratung und dem Souvenirverkauf hinzugekommen, um verstärkt auf die Nachfragen der Gäste einzugehen und neue Anziehungspunkte für den Besuch in den Tourist-Informationen zu schaffen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehörte die Errichtung eines eigenen Ticket-Shops innerhalb der Tourist Information. Urlauber und Rostocker haben hier die Möglichkeit, Tickets für sämtliche Veranstaltungen in Rostock und Region zu erwerben. Hinzu kam außerdem die Errichtung eines WLAN-Hotspots in Rostock sowie in Warnemünde, welcher den Urlaubern den kostenfreien Zugang zum Internet ermöglicht. Auch regionale Kooperationspartner finden in der Tourist-Information eine weitreichende Plattform für den Vertrieb. So hat der Hinstorff-Verlag ein eigenes Bücherregal und lokale Unternehmer wie die Rittmeister Destille oder der Künstler Eneos haben ihre Produkte im Verkauf. Weiterhin sind die Tourist-Informationen Kooperationspartner zahlreicher Projekte zur Strategieentwicklung und Umsetzung verschiedenen Maßnahmen aus der Tourismuskonzeption 2022, wie z.B. durch die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Elektromobilität“ der Hansestadt Rostock. Für die Tourismuszentrale ist die i-Marke neben dem QMB-Siegel für Barrierefreiheit sowie der Auszeichnung von „ServiceQualität Deutschland“ als Qualitätsbetrieb bereits das dritte Qualitätssiegel. „Diese Erfolge sind für uns nicht nur Auszeichnung, sondern auch Ansporn unser Angebot immer weiter zu verbessern. Qualität und guter Service sind die wichtigsten Argumente, die Gäste zum Wiederkommen zu animieren“, so Fromm zum Abschluss.