Archiv für das Schlagwort ‘Gemeinde Klausdorf

Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ an Gemeinde Klausdorf verliehen

Region überzeugt mit gut ausgebauter touristischer Infrastruktur, Wanderrundwegen, Wasserwanderrastplatz und vielem mehr

1200px-Klausdorf,_Bodden_(2011-05-21)

Klausdorf mit Bodden, Foto: Klugschnacker/Wikipedia

6.2.2018 – Wirtschafts- und Tourismusminister Harry Glawe hat am Montag der Gemeinde Klausdorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) mit den Ortsteilen Klausdorf, Solkendorf, Zarrenzin und Barhöft den Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ verliehen. „Die offizielle Anerkennung als Erholungsort ist ein Qualitätssiegel für Urlauber und Tagesausflügler. Die Gemeinde Klausdorf hat mit seiner gut ausgebauten touristischen Infrastruktur, den Wanderrundwegen, dem Wasserwanderrastplatz und vielem mehr überzeugt. Jetzt gilt es, mit dem Titel aktiv zu werben und die Gäste mit dauerhaften Qualitätsangeboten zu überzeugen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.

Heilbäder, Seeheilbäder, Kneipp-Kurorte, Seebäder, Luftkurorte und Erholungsorte: 64 Städte und Gemeinden in MV haben staatliche Anerkennung

Nach Angaben des Statistischen Amtes wurden im Jahr 2016 72,7 Prozent aller Übernachtungen (30,3 Millionen) in den Kur- und Erholungsorten Mecklenburg-Vorpommerns gezählt. Im Land haben bisher 64 Städte und Gemeinden eine staatliche Anerkennung nach dem Kurortgesetz erhalten. Um den Titel Erholungsort tragen zu können, müssen die Kommunen unter anderem eine landschaftlich bevorzugte und klimatisch günstige Lage mit lufthygienischen Verhältnissen, einen entsprechenden Ortscharakter, für die Erholung geeignete Einrichtungen, Lese- und Aufenthaltsräume, Radwege, ein erschlossenes Wanderwegenetz sowie Möglichkeiten für Sport und Spiel vorweisen. In Klausdorf wird die touristische Infrastruktur geprägt durch ein breites Beherbergungsangebot (Ferienhäuser und -wohnungen, Caravan-Stellplatz, mehrere Pensionen und zwei Hotels), gastronomische Einrichtungen, eine Tourist-Information im „Vorpommernhus“ und zwei Badestellen. Hinzu kommen ein Wasserwanderrastplatz, Fischereihafen, Aussichtsplattformen, Wanderrundwege und die Anbindung an den europäischen Ostseeküstenfernradweg. „Die Gemeinde hat sich auch zukünftig viel vorgenommen, um die touristische Ausrichtung weiter mit attraktiven Angeboten auszubauen. Derzeit wird der Wasserwanderrastplatz in Barhöft erweitert. Zusätzlich sollen künftig die Themen Kneipp-Urlaub und die Entwicklung von Schlechtwetterangeboten vorangetrieben werden. So wird den Gästen auch außerhalb der Hauptsaison etwas geboten“, sagte Glawe.

Tourismuszahlen aus der Region und aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Gemeinde Klausdorf gehört zum Reisegebiet Vorpommern. Nach Angaben des Statistischen Amtes gab es dort im Zeitraum Januar bis Oktober 2017 insgesamt mehr als 1,97 Millionen Ankünfte und knapp sechs Millionen Übernachtungen. In ganz Mecklenburg-Vorpommern waren es im gleichen Zeitraum 6,8 Millionen Ankünfte und 27,3 Millionen Übernachtungen.

Advertisements