Archiv für das Schlagwort ‘Baumarten

Bürger für Bäume 2016 – Baumpflanzungen in der Rostocker Heide

19.11.2016 – Die fünfte Baumpflanzaktion „Bürger für Bäume“ des Rostocker Stadtforstamtes und des Zoo Rostock fand im Herbst 2016 erneut unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Rostocker Bürgerschaft Dr. Wolfgang  Nitzsche statt. „Bereits in den Vorjahren hatten sich viele Rostocker  für ihren Wald engagiert. Auch mit der diesjährigen Aktion soll erneut  ein vielfältig nutzbares Stück Rostocker Heide gestaltet werden“,  erläutert Stadtforstamtsleiter Jörg Harmuth. Der Zoo Rostock wird auch  in diesem Jahr Partner bei den Baumpflanzungen, gemeinsam mit dem  Stadtforstamt für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur werben und die  Verbindung zwischen städtischen Naturerlebnisräumen wie Zoo, Grünflächen  und Stadtwald unterstützen. Die Baumpflanzung selbst wird von Forstamtsmitarbeitern betreut, ist für die ganze Familie geeignet.Mitzubringen waren lediglich ein Spaten,  festes Schuhwerk, Naturverbundenheit und die Bereitschaft, vielleicht  einem Förster oder Waldarbeiter bei der Einweisung zuzuhören. Auf einem  knappen Hektar Waldfläche, die durch den Orkan Felix im Januar 2015  stark geschädigt wurde, können verschiedene Baum- und Straucharten  gepflanzt werden. Gleichzeitig sollen damit Baumarten gefördert werden, die für die benachbarte Bienen-Belegstelle nutzbar sind. Im Bereich des  ehemaligen Waldhauses Müggenburg  sollen dazu Wildobst und einzelne  Esskastanien gepflanzt werden. Die zu pflanzenden Linden und Ahorn  werden in der angrenzenden Fläche mit den vorhandenen Kiefern  den  künftigen Wald bilden und gleichzeitig für einen artenreichen und  bienenfreundlichen Baumbestand sorgen. Alle Pflanzen werden durch das Stadtforstamt fachgerecht für die  Pflanzung vorbereitet. Das Stadtforstamt und der Zoo Rostock haben an  der Pflanzfläche verschiedene Angebote und Informationen für Kinder und Erwachsene, die neben den Baumpflanzungen genutzt werden können. Für Hungrige gibt es Bratwürste über dem Lagerfeuer.

Advertisements

24. Wertholzversteigerung des Landes MV am 22. Januar 2015

Bewachsener Holzstamm, Foto: Martina Wichor 19.1.2015Am 22. Januar 2015 wird die 24. Wertholzversteigerung des Landes Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. Die Auktion beginnt um 09.30 Uhr und findet erstmalig im Van der Valk Resort in Linstow statt. Neben der Landesforstanstalt als Hauptanbieter beteiligen sich auch 10 kommunale und private Waldbesitzer mit Werthölzern am diesjährigen Meistgebotstermin. Unter ihnen befinden sich die Universität Greifswald sowie die Städte Rostock, Greifswald und Woldegk. Das diesjährige Angebot umfasst insgesamt 508 Festmeter Laubwertholz (Vorjahr 601 fm) von 12 verschiedenen Baumarten, davon stammen 131 Festmeter (26 %) aus Kommunal- und Privatforsten des Landes. Gerade vor dem Hintergrund, dass sich die jährliche Wertholzversteigerung bei den Waldeigentümern in Mecklenburg-Vorpommern in den letzten Jahren erfolgreich etabliert hat, hätte sich der Veranstalter mengenmäßig eine noch größere Beteiligung gewünscht. Den Hauptanteil des Holzes stellt mit 269 Festmeter die Baumart Eiche, gefolgt von der Esche mit 151 Festmeter. Damit nehmen diese beiden Baumarten allein ca. 83 % der Angebotsmenge ein. Aber auch Buche, Ahorn, Erle und Wildkirsche sind mit teilweise nennenswerten Mengen vertreten. Die Kaufinteressenten erwartet ein interessantes Angebot, welches erneut zentral auf dem Wertholzplatz Nossentiner Heide lagert und seit dem 02. Januar 2015 besichtigt und bewertet werden kann. Die Versteigerungskataloge wurden an über 70 Kaufinteressenten aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland gesandt. Die auf dieser Versteigerung angebotenen Hölzer werden aufgrund der guten Qualitäten überwiegend in der Furnier- und Möbelindustrie Verwendung finden. Bei der letztjährigen Versteigerung konnten die beteiligten Waldbesitzer des Landes einen Erlös von insgesamt ca. 242.000 Euro erzielen.