„Glanzlichter der Naturfotografie“ im Zoo Rostock zu bestaunen

20 Jahre spektakuläre Momentaufnahmen aus aller Welt

Die „Glanzlichter der Naturfotografie“ machen auch in diesem Jahr wieder Station im Zoo Rostock. Ende März wurde zum nunmehr zwanzigsten Mal einer der größten Naturfotowettbewerbe Deutschlands entschieden:

18.000 Bildeinsendungen von Fotografen aus 39 Ländern waren bei der Jury eingegangen. Seit 1999 werden jährlich in acht Kategorien Geld- und Sachpreise vergeben. Der Zoo Rostock zeigt vom 1. August bis zum 27. Oktober 2019 einige der besten Bilder im Altweltaffen-Haus. Der Gewinner des renommierten Fotowettbewerbs aus dem Jahre 2018 ist der spanische Naturfotograf Manuel Enrique Gonzáles Carmona. Sein Bild mit dem Titel „Meteorit“ zeigt eine einzigartige Felsenspiegelung am Rio Tinto in der andalusischen Provinz Huelva in seinem Heimatland. In der Morgensonne erweckt das Berggestein den Eindruck, als wenn ein brennender Meteorit aus dem Kosmos in den Fluss fällt. Die perfekte Täuschung hat die Jury begeistert. In der Ausstellung können viele weitere herausragende und prämierte Fotografien des Wettbewerbs „Glanzlichter 2018“ bestaunt werden. Gleichzeitig werden ausgewählte Bilder auch im Finanzamt Rostock und im Amt Warnow-West zu sehen sein.

Werbeanzeigen