Archiv für Juli 2019

F. C. Hansa Rostock – FC Bayern München II 2:1

Die gesamte Fotogalerie unter https://mvzeitnah.wordpress.com/hansestadt-rostock/sport/

F. C. Hansa Rostock – Markus Kolke – Maximilian Ahlschwede, Adam Straith, Julian Riedel, Nico Rieble – Tanju Öztürk, Mirnes Pepic – Nils Butzen (82. Jonas Hildebrandt), Korbinian Vollmann (84. Kai Bülow) – Marco Königs (77. John Verhoek), Pascal Breier.

Bayern München II –  Ron-Thorben Hoffmann – Josip Stanisic, Flavius Daniliuc, Lars-Lukas Mai, Jannik Rochelt – Timo Kern, Maximilian Welzmüller (62. Paul Will) – Bastia Meier (78. Meritan Shabani), Joshua Zirkzee (79. Alexander Nollenberger) , Leon Dajaku – Kwasi Okyere Wriedt.

Tore – 1:0 Pascal Breier (42.), 2:0 Korbinian Vollmann (50.), 2:1 Flavius Daniliuc (84.)

Schiedsrichter – Tobias Fritsch (Mainz), Jonas Brombacher, Marc Philip Eckermann

Zuschauer – 17.178

Werbeanzeigen

Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli

Aktionstag informiert zu Risiken, Schutz- und Behandlungsmöglichkeiten von Hepatitis-Infektionen – regelmäßig Impfstatus prüfen

63174917-vektor-einzelne-spritze-auf-weißem-hintergrund-isoliert,123rf

Spritze, Quelle: 123RF

Am 28. Juli 2019 ist Welt-Hepatitis-Tag – seit 2011 findet der Aktionstag am Geburtstag des amerikanischen Forschers Baruch Samuel Blumberg am 28. Juli statt, der 1965 das Hepatitis B-Virus (HBV) entdeckte. „Ziel des Aktionstages ist es, über Risiken, Schutz- und Behandlungsmöglichkeiten von Hepatitis-Infektionen zu informieren. Und zugleich soll dazu motiviert werden, den eigenen Impfstatus regelmäßig überprüfen und Schutzimpfungen auffrischen zu lassen. Denn Impfungen sind die einzige Möglichkeit, um vor Infektionskrankheiten zu schützen, für die es keine oder nur eingeschränkte Therapiemöglichkeiten gibt. Das gilt beispielsweise für Kinderlähmung, Masern, Diphtherie, Wundstarrkrampf, Influenza und Hepatitis B“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe im Vorfeld des Welt-Hepatitis-Tages.

Vor dem Urlaub: Impfstatus prüfen

Es gibt fünf Arten von Hepatitis-Infektionen, die unterschiedlichen Virusfamilien angehören. Auch Übertragungswege und Erkrankungsformen der verschiedenen Hepatitis-Viren unterscheiden sich. Während die Hepatitis-Viren A (HAV) und E (HEV) vorwiegend durch Aufnahme von verunreinigten Nahrungsmitteln bzw. Wasser übertragen werden, erfolgt die Übertragung der Hepatitis-B-Viren (HBV), -C (HCV) und -D (HDV) vorwiegend durch Blut und/oder Sexualkontakte. Gegen Hepatitis A und B stehen seit vielen Jahren gut wirksame Impfstoffe zur Verfügung, auch als Kombinationsimpfung. Gegen Hepatitis C und E existieren keine Impfstoffe. Die Hepatitis A-Impfung stellt die wichtigste und häufigste Reiseimpfung dar. „Rechtzeitig vor dem Urlaub sollte jeder seinen Impfstatus überprüfen und sich beispielsweise bei einer reisemedizinischen Beratung informieren. So kann geklärt werden, welche Impfungen für das gewählte Reiseziel sinnvoll, empfohlen oder vorgeschrieben sind“, sagte Glawe. Die Hepatitis A-Impfungen können beim Hausarzt, im Gesundheitsamt oder in speziellen reisemedizinischen Sprechstunden erfolgen.

Gute Impfquoten in Mecklenburg-Vorpommern halten

In Mecklenburg-Vorpommern wurden bislang im Jahr 2019 (Stand 19.07.) zwölf Hepatitis A (2017: 20; 2018: 25), 29 Hepatitis B (37/23), 22 Hepatitis C (48/51), keine Hepatitis D (1/0) und 80 Hepatitis E (90/95) gemeldet. Aufgrund der Hepatitis B-Impfquoten (Einschüler 2017/2018: 95,1 Prozent) in Mecklenburg-Vorpommern gibt es nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales seit vielen Jahren keine im Inland erworbenen Hepatitis B-Erkrankungen unter Kindern und Jugendlichen, die entsprechend den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut geimpft sind. „Diese guten Impfquoten wollen wir halten. Unser Land gehört bundesweit hinsichtlich der Durchimpfungsraten in allen Altersgruppen zum Spitzenfeld. Aber: Diese wichtige und wirksame präventive Maßnahme muss immer wieder mit neuen Aktivitäten und Ideen aktualisiert und thematisiert werden. Auch in Sachen Hepatitis. Dafür gibt es die Kampagne `MV impft – gemeinsam Verantwortung übernehmen´“, sagte Gesundheitsminister Glawe abschließend.

Kampagne „MV impft – gemeinsam Verantwortung übernehmen“ (www.mv-impft.de)

Das Wirtschafts- und Gesundheitsministerium hat gemeinsam mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales die Impfkampagne „MV impft – gemeinsam Verantwortung übernehmen“ (www.mv-impft.de) gestartet. Ziel ist es, das Thema Impfen wieder stärker in den Blickpunkt der Bevölkerung zu rücken. Im Rahmen der Kampagne werden Informationen zielgruppenspezifisch für Eltern, Kinder, junge Erwachsene, Familien sowie Senioren angeboten. Neben dem Internetauftritt www.mv-impft.de wird mit gedrucktem Informationsmaterial wie Plakaten und Faltblättern geworben. Darüber hinaus werden auch Medien wie beispielsweise YouTube und Facebook als Informationsträger eingesetzt. Damit sollen unter anderem gezielt Jugendliche und junge Erwachsene angesprochen werden. Hinzu kommen Hinweise auf die zahlreichen Impfangebote der niedergelassenen Ärzte, der Gesundheitsämter und auch der Betriebsärzte im Land.

Informationen zu Hepatitis-Infektionen (Quelle: Landesamt für Gesundheit und Soziales):

  • Die Infektion mit Hepatitis-A- und E-Viren wird über verunreinigte Nahrungsmittel oder Trinkwasser bzw. beim direkten Kontakt von Mensch zu Mensch über Schmierinfektionen übertragen und verursacht eine akute Leberentzündung. Während man weiß, dass die Durchseuchung mit Hepatitis A in Ländern mit niedrigen Hygienestandards sehr hoch ist, gibt es zu Hepatitis E hierzu wenig Daten. Hepatitis E galt in der Vergangenheit als eine eher exotische Reiseinfektion, inzwischen ist die Existenz in Deutschland als eine Infektion, die gleichermaßen bei Mensch und Tier vorkommt (Zoonose) belegt. Als Hauptübertragungsweg ist der Verzehr von ungenügend erhitztem Haus- und Wildschweinfleisch anzunehmen.
  • Hepatitis B ist eine der häufigsten weltweit vorkommenden Infektionskrankheiten des Menschen. Die Übertragung findet vorwiegend durch sexuelle Kontakte oder durch Kontakt mit kontaminiertem Blut bzw. Blutprodukten statt. Die Erkrankung kann bei Erwachsenen in fünf bis 10 Prozent der Fälle chronisch verlaufen, bei Kindern noch wesentlich häufiger (bis zu 90 Prozent).
  • Hepatitis D ist eine Infektionskrankheit, die nur bei Menschen mit bereits vorliegender Hepatitis-B-Infektion vorkommt. Diese Infektionen sind sowohl in Deutschland als auch in Mecklenburg-Vorpommern sehr selten.
  • Die häufigste der in Deutschland meldepflichtigen viralen Hepatitiden ist nach wie vor die Hepatitis C. Ohne Behandlung nimmt die Infektion in etwa 85 Prozent der Fälle einen chronischen Verlauf, der nach Jahrzehnten zu einer Schrumpfleber (Leberzirrhose, jährlich 15 bis 30 Prozent der Erkrankten) und/oder zu Leberkrebs (jährlich zwei bis vier Prozent der Erkrankten) führen kann. Die Übertragungswege sind wie bei der Hepatitis B sexuelle oder Blutkontakte.

Zu Besuch bei den „best friends“ – Stadtwerke Rostock verlängern Patenschaft für die Gorillas

Die Freundschaft von Silberrücken Assumbo und Juniorchef Kwame im Rostocker Darwineum ist schon etwas Besonderes. Vor wenigen Tagen, am 15. Juli, wurde das Rostocker Urgestein Assumbo 46 Jahre alt. Mit dem noch recht jugendlichen achtjährigen Kwame, der vor drei Jahren aus dem Heidelberger Zoo an die Küste kam, versteht er sich bestens. Heute besuchte Ute Römer, Vorständin der Stadtwerke Rostock, ihre Schützlinge in der Tropenhalle. 2014 hatte das kommunale Energieunternehmen die Patenschaft für die sieben Gorillas im Rostocker Zoo übernommen.

„Wir freuen uns sehr, dass die Stadtwerke die Patenschaft verlängert haben“, sagte Zoodirektor Udo Nagel. „Seit 1998 unterstützt der Energiedienstleister den Zoo tatkräftig, seit 2004 sogar als Hauptpartner“, betonte Nagel. „Die Förderung fließt direkt in den Artenschutz sowie in konkrete Projekte der Jugend- und Bildungsarbeit im Zoo.“ Die Stadtwerkechefin hatte zudem einige Überraschungen für die Gorillas mitgebracht. „Statt Geburtstagstorten haben wir uns in diesem Jahr für ein nachhaltiges Geschenk entschieden“, so die Vorständin. „Für beide Gorillagruppen gibt es Heubälle, die mit Assumbos Lieblingsgemüse – Zwiebel, Paprika und Gurke – gefüllt werden. Zur Feier des Tages gab es natürlich auch ein paar Äpfel. Es erfordert einiges an Geschick, an die Leckereien zu gelangen und dient somit auch der aktiven Beschäftigung. Es ist immer wieder schön zu beobachten, wie diese in der freien Natur akut gefährdeten Tiere sich im Darwineum entwickeln. Wir stehen alle in der Pflicht, uns für ihren Erhalt und die Artenvielfalt einzusetzen.

Nachwuchshoffnungen in der Mehrgenerationen-WG

Assumbo und Kwame haben ein sehr gutes Verhältnis, sind sozusagen „best friends“. Der “Silberrücken in spe“ Kwame orientiert sich stark an Assumbo und ahmt die eine oder andere Verhaltensweise des 46-Jährigen nach. Der junge Gorillamann hält sich viel und gerne in Assumbos Nähe auf. Assumbo hat es ihm sogar schon erlaubt, mit auf seiner „Plattform“ zu liegen. Außerdem toleriert er den engen Kontakt von Kwame zu den drei Damen der Gruppe. Dazu gehören Yene (19), Eyenga (15) und Zola (12), die er alle gleichwertig mit Aufmerksamkeit bedenkt. Die Tierpfleger beschreiben Kwame und seine Rolle in der Gruppe als Mischung aus Kind und jungem Mann. Ein Kind, wenn es darum geht zu spielen und die älteren Tiere auch einmal zu necken. Ein junger Mann, wenn er sich den Damen in „romantischer Absicht“ liebevoll nähert. So wächst Jungspund Kwame immer mehr in die Rolle des künftigen Silberrückens in Assumbos Gruppe rein. Entsprechend groß sind die Hoffnungen im Zoo Rostock auf den ersten Gorillanachwuchs im Darwineum. Senior Assumbo indes geht es rundum gut. Er ist gesund und munter, was sich nicht zuletzt darin widerspiegelt, dass er gerne mit Kwame unterwegs ist. Er gilt mit seinen 46 Jahren als hochbetagt. In freier Natur werden die Westlichen Flachlandgorillas höchstens 35 bis 40 Jahre alt. Im Nachbargehege genießen die ebenfalls schon im fortgeschrittenen Alter befindlichen Gorillas, Silberrücken Gorgo (38) und sein Weibchen Bebe (41), ihren wohlverdienten Altersruhesitz in der Tropenhalle. Das Verbreitungsgebiet der stark vom Aussterben bedrohten Menschenaffen erstreckt sich vom südlichen Kamerun und dem Westen der Zentralafrikanischen Republik über Äquatorialguinea, Gabun und die Republik Kongo bis in die angolanische Exklave Cabinda. Experten schätzen, dass es nur noch rund 90.000 ihrer Art gibt.

Zwischen Briggs und Barken: 29. Hanse Sail in Rostock-Warnemünde

Eine Million Besucher zum größten maritimen Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern erwartet / Rund 170 Schiffe nehmen Kurs auf Rostock / Breites maritimes und kulturelles Rahmenprogramm 

Etwa 170 Schiffe aus 15 Nationen haben sich zur 29. Auflage der „Hanse Sail“ vom 8. bis zum 11. August in Rostock und Warnemünde angemeldet. Damit verspricht das maritime Volksfest mit zahlreichen alten und neuen Gästen in der Hansestadt auch in diesem Jahr ein Millionenpublikum zu begeistern. Die Bandbreite der Schiffe reicht von kleinen Kuttern und etwa 50 Meter langen Zweimastern, sogenannten Briggs, bis hin zu rund 100 Meter langen Barken – Großseglern mit drei oder mehr Masten. Als Auftaktveranstaltung am Vortag der Hanse Sail hat sich seit nunmehr elf Jahren die Haikutter-Regatta etabliert, bei der bis zu 17 dieser dänischen Segelboote, die zu den schnellsten Fischereifahrzeugen zählen, von Nysted nach Rostock segeln. Wer schon immer einmal mit einem Traditionssegler die Ostsee überqueren wollte, kann sich unter www.hansesail.com über Mitsegelmöglichkeiten bei der 11. Haikutter-Regatta informieren. Die Veranstalter begrüßen zudem zwei lateinamerikanische Windjammer: das Flaggschiff der mexikanischen Marine „Cuauhtemoc“ sowie das Schulschiff der kolumbianischen Marine „Gloria“, das in diesem Jahr zum ersten Mal in Rostock anlegt. Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist die „Atyla“ – ein handgefertigter Schoner mit Holzrumpf, der baskischen Schiffen aus dem 19. Jahrhundert nachempfunden ist und heute unter der Flagge des Inselstaates Vanuatu segelt. Vor und während der Hanse Sail sind Gäste zu mehreren Tagesausfahrten auf dem gut 30 Meter langen Zweimaster eingeladen. Die größten Schiffe der diesjährigen Hanse Sail sind die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ der Deutschen Marine mit 139 Metern sowie die russische Viermastbark „Kruzenshtern“ mit 114,5 Metern, die beide in Warnemünde vor Anker liegen. Informationen zu öffentlichen Schiffsbesichtigungen und Mitsegelmöglichkeiten finden Interessierte unter www.hansesail.com und www.hansesail.com/mitsegeln oder direkt bei der Tall-Ship Buchungszentrale des Hanse Sail Vereins unter der Rufnummer 0381 38129-75/-76.

„CITY“ und „CITA“: Programmhöhepunkte der Hanse Sail

Das Programm der 29. Hanse Sail verteilt sich auf insgesamt neun Bühnen und 13 Veranstaltungsorte in Rostock und Warnemünde. Besucher können sich auf Musik unterschiedlichster Genres von Shanty bis Pop sowie zahlreiche Märkte entlang der Promenaden und Kaikanten freuen. Eröffnet wird die Hanse Sail am 8. August ab 17.00 Uhr auf der Bühne „Zentraler Stadthafen“ durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und den Oberbürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock Roland Methling. Mit dem Bierfassanstich der Hanseatischen Brauerei Rostock beginnt das Markttreiben auf der 4,5 Kilometer langen maritimen Erlebnismeile in Rostock und Warnemünde, die rund 500 Marktstände und 60 Fahrgeschäfte, darunter das Überschlag-Rundfahrgeschäft „Shaker“, bereithält. Am Freitagabend wird auf der Bühne „Zentraler Stadthafen“ zudem die ostdeutsche Kultband „CITY“ zu hören sein. Tags darauf tritt die englisch-niederländische Musikgruppe „Caught in the Act“ (CITA) auf der Bühne „Haedgehalbinsel“ auf.

„Sail Kompass 2019“ – Das Wichtigste im Überblick

Der „Sail Kompass 2019“, das Programmheft der 29. Hanse Sail Rostock, liefert auf 100 Seiten alle wichtigen Informationen rund um das größte maritime Fest des Urlaubslandes. Der Wegweiser ist gedruckt für vier Euro unter anderem im Hanse Sail Büro, im Buch- und Zeitschriftenhandel sowie in den Tourist-Informationen in Rostock und Warnemünde erhältlich. Bestellungen werden unter der Rufnummer 0381 381 29 70 oder per E-Mail an maritim-shop@rostock.de entgegengenommen. Spontan Reisende, die für ihren Besuch der Hanse Sail oder Urlaub an der Mecklenburgischen Ostseeküste noch die passende Unterkunft suchen, werden beim Verband Mecklenburgischer Ostseebäder fündig. Unter http://www.ostseeferien.de sind die wohl letzten freien Quartiere in der Region rund um Rostock gelistet. Die Übersicht mit buchbaren Ferienunterkünften wird kontinuierlich aktualisiert und ermöglicht einen direkten Kontakt zu Hoteliers und Vermietern. Weitere Informationen: www.hansesail.com

Veranstaltungen im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V und Schaalsee

Bei einer Zählung in einer Dömitzer Kasematte gefangene Fledermaus, Foto: Archiv Biosphärenreservatsverwaltung

Bei einer Zählung in einer Dömitzer Kasematte gefangene Fledermaus, Foto: Archiv Biosphärenreservatsverwaltung

Veranstaltungen im UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee

August 2019

Sonntag, 4.08., 10:00 Uhr – 17:00 Uhr
Biosphäre-Schaalsee-Markt
Markt mit Produkten aus der Region, Gesundheitsvortrag, Unterhaltung
Veranstalter: Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V.
Treff/Ort: PAHLHUUS, 19246 Zarrentin am Schaalsee
Infos: Tel. 038851 32136, http://www.biosphaere-schaalsee.de

Samstag, 31.08., ab 18:00 Uhr
„Natur trifft Kultur“ – Offizieller Auftakt der 2. Biosphärenwoche Gemeinsam mit unseren Partnern an Schaalsee und Elbe starten wir in die 2. Biosphärenwoche. Neben regionalen Köstlichkeiten unsere Partner der Biosphärenreservate prästieren wir – mit Unterstützung vom Kino-Boizenburg und Förderverein Biosphäre Elbe MV e.V. – bei einsetzender Dunkelheit unser erstes Open-Air-Kino auf dem Elbberg.
Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe in Zusammenarbeit mit dem Kino-Club Boizenburg e.V.
Treff/Ort: Freiluftausstellung EinFlussReich, Am Elbberg, 19258 Boizenburg/Elbe
Infos: Tel. 038851 3020, http://www.elbetal-mv.de

September 2019

Sonntag, 1.09., 11:00 Uhr – 13:30 Uhr
Wie geht’s dem Schaalsee? Vortrag und Exkursion mit Amtsleiter Klaus Jarmatz Zahlreiche Projekte zur Verbesserung der Wasserqualität des Schaalsees hat das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe bereits initiiert und umgesetzt. In einem kurzen Vortrag stellt Amtsleiter Klaus Jarmatz diese Projekte vor. Die anschließende Exkursion führt zur Fischtreppe nach Schaalmühle.
Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe
Treff/Ort: Medienraum PAHLHUUS, 19246 Zarrentin am Schaalsee
Infos: Tel. 038851 3020, http://www.schaalsee.de

Sonntag, 8.09., 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
Unterwegs mit dem Ranger – Zwischen Schaalsee und Flusslandschaft Elbe Diese anspruchsvolle Radtour (mindestens 65 km) führt Sie in die UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe. Wir empfehlen ein E-Bike. Die Fahrräder für die Tour können Sie gern vorab im PAHLHUUS reservieren.
Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe
Treff/Ort: PAHLHUUS, 19246 Zarrentin am Schaalsee, Anmeldung erforderlich
Infos: Tel. 038851 3020, http://www.schaalsee.de

Veranstaltungen im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V

August 2019

Freitag, 9.08., 19:30 Uhr – 22:00 Uhr
Bat Night – die europäische Nacht der Fledermäuse Nach einem bildreichen Fledermaus-Vortrag geht es mit Bat-Detektor zur Beobachtung der kleinen Jäger. Der Spaziergang zur Festung Dömitz und zur Elbe ist für Menschen mit Gehbeeinträchtigungen geeignet. Eine Taschenlampe wird empfohlen.
Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe
Treff/Ort: Rathaus DömitzTorstraße 2, 19303 Dömitz
Infos: Tel. 038851 3020, http://www.elbetal-mv.de

Samstag, 31.08., ab 18:00 Uhr
„Natur trifft Kultur“ – Offizieller Auftakt der 2. Biosphärenwoche Gemeinsam mit unseren Partnern an Schaalsee und Elbe starten wir in die 2. Biosphärenwoche. Neben regionalen Köstlichkeiten unsere Partner der Biosphärenreservate prästieren wir – mit Unterstützung vom Kino-Boizenburg und Förderverein Biosphäre Elbe MV e.V. – bei einsetzender Dunkelheit unser erstes Open-Air-Kino auf dem Elbberg.
Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe in Zusammenarbeit mit dem Kino-Club Boizenburg e.V.
Treff/Ort: Freiluftausstellung EinFlussReich, Am Elbberg, 19258 Boizenburg/Elbe
Infos: Tel. 038851 3020, http://www.elbetal-mv.de

September 2019

Sonntag, 1.09., 10:00 Uhr – 15:00 Uhr
Mit dem Ranger unterwegs – Auf den Spuren von Fischotter und Co.
Auf der ca. 27 km langen Fahrradtour erhalten Sie interessante Einblicke in das heimliche Leben unserer an Boize, Schaale und Elbe lebenden Großsäuger, zu denen auch Biber, Nutria, Bisam und Waschbär zählen.
Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe
Treff/Ort: Hafen (Pegelanzeige), 19258 Boizenburg/Elbe
Infos: Tel. 038851 3020, http://www.elbetal-mv.de

Sonntag, 22.09., 10:00 Uhr – 15:00 Uhr
Mit dem Ranger unterwegs – Eine Zeitreise durch die Region Ein Ranger begleitet Sie auf der Radrundtour entlang von Raseneisensteinhäusern, der Rögnitz und des Birkenmoors bis zum „Slawischen Burgwall“ bei Menkendorf.
Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe
Treff/Ort: Töpferhof Hohenwoos, Ziegelei 1, 19303 Tewswoos
Infos: Tel. 038851 3020, http://www.elbetal-mv.de

F. C. Hansa Rostock – FC Viktoria Köln 1904 3:3

Die gesamten Bildergalerie hier https://mvzeitnah.wordpress.com/hansestadt-rostock/sport/

F. C. Hansa Rostock – Markus Kolke – Maximilian Ahlschwede, Adam Straith, Julian Riedel, Nico Rieble – Tanju Öztürk, Mirnes Pepic – Jonas Hildebrandt (76. Kai Bülow), Korbinian Vollmann, Aaron Opoku (67. Marco Königs) – Pascal Breier (84. Elsamed Ramaj).

FC Viktoria Köln 1904 – Daniel Mesenhöler – Marcel Gottschling, Bernard Kyere Mensah (46. Dominik Lanius), Tobias Willers, Steffen Lang – Mart Ristl, Hamza Saghiri (46. Moritz Fritz), Kevin Holzweiler, Mike Wunderlich, Simon Handle – Albert Bunjaku (85. Suheyel Najar).

Tore – 1:0 Bernard Kyere Mensah (ET, 9.), 2:0 Pascal Breier (13.), 3:0 Aaron Opoku (19.), 3:1 Albert Bunjaku (27.), 3:2 Kevin Holzweiler (49.), 3:3 Albert Bunjaku (62.).

Schiedsrichter – Tobias Stieler, Dr. Matthias Jöllenbeck, Konrad Oldhafer

Zuschauer – 15.581

Popcorn im Strandkorb und Salsa im Sand

Tipps für den Strandurlaub in Mecklenburg-Vorpommern 

Winterliches Ostsee-Erlebnis am Strand von Warnemünde, Foto: Joachim Kloock

Surfen vor Warnemünde, Foto: Joachim Kloock

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern verspricht weit mehr als Badevergnügen pur. Zwischen Küstenwald und Spülsaum und auch darüber hinaus gibt es Vieles zu entdecken – für die Seele, den Detektivdrang und nicht zuletzt für Surfer mit Zeitgefühl. Im Folgenden eine Auswahl an sommerlichen Tipps.

Auf Thalasso-Kurwegen durch Diedrichshagen und Warnemünde wandern 

In Warnemünde und Diedrichshagen führen vier Thalasso-Kurwege unterschiedlicher Längen und Schwierigkeitsstufen auf Sand- und Waldböden entlang der Mecklenburgischen Ostseeküste. Wer diese entlangwandert, kommt in den Genuss des besonders gesundheitsfördernden Meeresklimas, das sich positiv auf das Wohlbefinden der Gäste sowie auf Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen auswirkt und den Stoffwechsel optimiert. Sechs weitere Thalasso-Kurwege durch Hohe Düne, Markgrafenheide und die Rostocker Heide sind für den Herbst geplant. Im Flyer „Thalasso-Kurwege“ oder auf den Übersichtstafeln an den jeweiligen Startpunkten können sich Gäste einen Überblick über die neuen Wege verschaffen. Weitere Informationen: www.rostock.de

Salsa-Sonntage am Strand von Boltenhagen

Südländisches Flair im Nordosten: Bis zum 25. August laden Tanzlehrer Rasoul Khalkhali und sein Team jeden Sonntagnachmittag zu Salsa-Kursen am Strand des Ostseebades Boltenhagen ein. Dabei lernen Teilnehmer die wichtigsten Schritte und erfahren Hintergrundinformationen zu dem lateinamerikanischen Ausdruckstanz. Nach den intensiven Einheiten können sich Gäste in den Liegestühlen der Strandbar „Ostsee Lounge Boltenhagen“ ausruhen und den Sonnenuntergang genießen. Weitere Informationen: www.boltenhagen.de

Stranddetektiv werden

Unter dem Titel „Werde Stranddetektiv!“ führen Mitarbeiter des Deutschen Meeresmuseums Stralsund kleine und große Badegäste ab dem 22. Juli an die vorpommersche Ostseeküste, um über deren Flora, Fauna und die besondere Geologie zu informieren. So geht es mit Kescher, Artenliste und Lupe auf Entdeckungstour an den Strand – Lebensraum zahlreicher Tiere und Pflanzen. In den Ausstellungen und Aquarien des Meeresmuseums und des Ozeaneums sowie im Natureum am Darßer Ort können sich Interessierte weiterführend mit den Inhalten der Wanderungen auseinandersetzen. Bis zum 16. August werden die Stranddetektiv-Touren 2019 unter anderem in Prerow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, in Sellin auf der Insel Rügen sowie in Trassenheide auf der Insel Usedom angeboten. Alle Termine sind unter www.kindermeer.de gelistet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, das Mitmachen ist kostenfrei. Weitere Informationen: www.kindermeer.de

Fährwellensurfen in Warnemünde

In Warnemünde wird auch bei Flaute gesurft: Den steten Fährverkehr in Rostocks Seebad nutzt die Surfergemeinde seit vielen Jahren zum Reiten auf den von den einlaufenden Schiffen produzierten Wellen, zum sogenannten Fährwellensurfen. Sobald eine Fähre am Horizont auftaucht, machen sich die Wellenreiter bereit, um die wenigen Minuten mit ungewöhnlich hohen Ostseewogen für ihre Manöver zu nutzen. Von 8.45 bis 16.45 Uhr laufen die Ozeanriesen aus Dänemark alle zwei Stunden in den Hafen Warnemünde ein, dann verschieben sich die Ankunftszeiten auf 19.00 Uhr, 21.15 Uhr und 23.30 Uhr. Bis September veranstaltet das Rostocker Unternehmen Supremesurf einmal täglich einen zweistündigen Einsteigerkurs zum Fährwellensurfen.  Weitere Informationen zur Anmeldung und zu privaten Surfstunden: www.supremesurf.de

Open-Air-Sommerkino am Strand von Heiligendamm

Popcorn im Strandkorb: Bis Ende August zeigt das Grand Hotel Heiligendamm jeden zweiten Freitag Kinovorstellungen an der Mecklenburgischen Ostseeküste. Unter dem Titel „Das Leben ist ein Spiel“ werden Blockbuster wie „The Game“, „Catch Me If You Can“ und „James Bond 007: Casino Royale“ präsentiert. Die Vorführungen beginnen nach Sonnenuntergang zwischen 21.00 und 22.00 Uhr. Eine Karte inklusive einer Tüte Popcorn können Gäste für 15 Euro erwerben. Hausgäste des Grand Hotels zahlen die Hälfte, Studenten bekommen einen Rabatt in Höhe von fünf Euro. Weitere Informationen zu den Spielzeiten sowie zum Kartenvorverkauf bekommen Interessierte unter www.grandhotel-heiligendamm.de. Am 19. Juli läuft der Melodram-Thriller „Match Point“ von Regisseur Woody Allen. Auch in Zierow im Klützer Winkel, im Ostseebad Kühlungsborn sowie im Kaiserbad Heringsdorf auf der Insel Usedom können Urlauber Kinovorstellungen im Strandkorb genießen. Weitere Informationen: www.grandhotel-heiligendamm.de

Strandkorbgespräche für die Seele in Graal-Müritz

Kleine und große Probleme im Urlaub und darüber hinaus können Gäste und Einheimische bei „Strandkorbgesprächen für die Seele“ in Graal-Müritz angehen. Jeden Donnerstag zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr steht dafür ein XL-Strandkorb an der örtlichen Seebrücke bereit, in dem abwechselnd die katholische Gefängnisseelsorgerin Ursula Soumagne, der katholischer Pastor Nobert Tober und die evangelische Pastorin Tatjana Pfendt Platz nehmen und mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Das ökumenische Angebot steht Gästen noch bis Ende August offen. „Das Angebot der Seelsorge im Strandkorb in Graal-Müritz ist eine gemeinsame Idee des Erzbistums Hamburg und der Nordkirche. Die Schwelle, sich in das Strandmöbel zu setzen und zu erzählen, was man auf dem Herzen hat, ist viel niedriger, als sich dafür in eine Einrichtung zu begeben“, sagte Tatjana Pfendt. Der Strandkorb ist übrigens an der daneben stehenden Beachflag erkennbar.  Weitere Informationen: www.ev-kirche-graal-mueritz.de