Archiv für 6. Juni 2019

Neue moderne WC-Anlage im Stadthafen Rostock eröffnet

WC-Anlage-025.6.2019 – Eine neue, moderne WC-Anlage wurde heute im Stadthafen auf dem Parkplatz der Silohalbinsel gegenüber der Grubenstraße eröffnet. Rund 100.000 Euro hat die Hanse- und Universitätsstadt Rostock in das vollautomatische, barrierefreie und 15 Tonnen schwere „Toilettenhäuschen“ investiert. „Die nach modernstem Standard erbaute WC-Anlage wurde gemäß dem beschlossenen Bedarfsplan aufgestellt und schließt eine Lücke am östlichen Ende des Stadthafens “, erläuterte Rostocks Senator Holger Matthäus.

Mit einer Selbstreinigungsfunktion ausgestattet, bietet die WC-Anlage rund um die Uhr ein ansprechend gestaltetes Ambiente. Auch an einen Wickeltisch für Babys wurde gedacht. Die Benutzungsgebühr orientiert sich am Bürgerschaftsbeschluss aus dem Jahr 2008 und beträgt 0,60 Euro. Die Außenverkleidung der Anlage wurde mit Vandalismus hemmendem Trespa gestaltet. „Wir wünschen uns immer zufriedene Besucherinnen und Besucher, die die stets zuverlässig eine saubere Anlage vorfinden“,
unterstreicht Senator Holger Matthäus.

Bildunterschrift: Umweltsenator Holger Matthäus und Axel Pohl vom Amt für Umweltschutz. Foto: Joachim Kloock

Sonntagsführung zu den Katzen im Zoo Rostock

Führung des Rostocker Zoovereins widmet sich Löwen, Schneeleoparden & Co.

Die fünf Gepardenbabys mit Mutter, Foto: Joachim KloockBei der Sonntagsführung am 16. Juni statten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Katzen im Zoo einen Besuch ab. Gemeinsam mit dem Rostocker Zooverein geht es auf einen interessanten Rundgang durch den Zoo zu den Schneeleoparden, Geparden, Luchsen & Co.

Katzen sind mystisch, rätselhaft und manchmal verwirrend. Auf fast schon magische Weise verzaubern sie uns Menschen. Als Raubtiere sind ihre Sinnesleistungen und der Körperbau perfekt an die räuberische Lebensweise angepasst. Fossilien beweisen, dass es katzenartige Tiere bereits seit Jahrmillionen gibt, wobei die Kleinkatzen älter sind als die Großkatzen. Neben den Hunden gelten Katzen als die beliebtesten Haustiere. In Ägypten wurden sie einst gezähmt und als natürliche Schädlingsbekämpfer eingesetzt.

Bei der Sonntagsführung am 16. Juni erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch viel mehr Interessantes über die Katzen im Allgemeinen und die Großkatzen im Zoo im Speziellen. Die Führung ist kostenlos. Lediglich der Zooeintritt muss gezahlt werden. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Eingang Trotzenburg.

Bildunterschrift: Fünf Gepardenbabys mit Mutter, die in der Zwischenzeit natürlich nicht mehr so aussehen. Foto: Joachim Kloock