Archiv für 1. April 2019

Empor Rostock und AOK Nordost starten erste AOK Ballschule

Neues Bewegungsangebot für Vier- bis Sechsjährige

AOK-Ballschule

AOK-Ballschule, Foto: Joachim Kloock

31.3.2019 – Gemeinsam starten die AOK Nordost und der HC Empor Rostock mit einem neuen Sportangebot für die Kleinsten: Die AOK Ballschule. Das gaben die beiden Partner heute beim Derby der Rostocker Handballer gegen die Mecklenburger Stiere bekannt.

Einfacher Einstieg in den Ballsport

Einmal in der Woche haben Kinder von vier bis sechs Jahren ab sofort die Möglichkeit, sich eine Stunde lang mit dem Ball auszutoben. Unter der Anleitung von qualifizierten Trainern wird dabei besonderer Wert auf eine vielfältige motorische Entwicklung der Kinder gelegt. „Bewegung beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor und verhindert Übergewicht. Dazu verbessert es die Motorik und stärkt das Selbstvertrauen“, sagt Constanze Dopp, Niederlassungsleiterin der AOK Nordost in Rostock. „Mit der AOK Ballschule wollen wir schon den Kleinen einen Einstieg in den Ballsport bieten und das mit ganz viel Spaß. Denn nur so können wir sie auch langfristig für Bewegung und Sport begeistern.“

Spielerische Vermittlung von Fairness und Teamplay

Neben den gesundheitlichen Vorteilen bieten Ball- und Mannschaftssportarten auch großes Potenzial für die persönliche Entwicklung von Kindern. Fairness und Teamplay werden hierbei spielerisch vermittelt. „Uns eint ein Ziel: Kinder von Bewegung und Gemeinschaft zu überzeugen. Sport im Team ist die beste aller Möglichkeiten. Deswegen freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit der AOK als Gesundheitspartner der Ballschule. Ich bin mir sicher, dass es uns gelingt, viele Kinder und ihre Eltern glücklich zu machen“, sagt Tobias Woitendorf, Präsident des HC Empor Rostock.

Hintergrund: Wissenschaftliche Studien bestätigen Bewegungsmangel

90 Minuten moderate Bewegung am Tag empfehlen Experten Kindern. Wie die „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“ (KIGGS) des Robert-Koch-Instituts belegt, steigt der Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen allerdings immer weiter an. Dieser besorgniserregenden Entwicklung will die AOK Nordost gemeinsam mit dem HC Empor Rostock etwas entgegensetzen.

Anmelden können alle interessierten Eltern ihre Kinder unter www.hcempor.de

 

Werbeanzeigen