Archiv für 20. August 2018

Rostocker Robben sind Deutsche Beachsoccer Meister

Die Hanseaten setzten sich im Neunmeter-Schießen mit 7:6 gegen den BSC Ibbenbüren durch

Das erste Drittel war an Toren reich, vier fielen in den ersten 15 Minuten. Es stand 2:2, ehe sich Ibbenbüren mit einer überlegeneren Spielweise auf 4:2 in Führung schoss. Christian und Patrik Biermann stachen aus dem Team besonders hervor. Mit viel Kampf und Einsatz bewiesen die Rostocker Robben Moral und glichen diesen Rückstand im Verlauf des dritten Drittels aus. Dabei setzte Robben-Spieler Christoph Türk immer wieder Nadelstiche und kam zu gefährlichen Szenen im Strafraum der Gegner. An Dramatik fehlte es in der Endphase des Spieles wirklich nicht, die normale Spielzeit endete mit 5:5.

Christoph Türk verwandelte auch den entscheidenden Elfmeter beim abschließenden Elfmeter-Schießen und brachte damit die Rostocker Robben auf den ersten Platz, für die Rostocker ist das auf nationaler Ebene der vierte Titel.

Den dritten Platz errang Hertha BSC mit einem 5:1-Sieg über den Wuppertaler SV.

Advertisements