Tank- und Siloreinigungs-Unternehmen entwickelt mit Partnern eigene Abwasserreinigungsanlage

Herausragendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft aus unserem Land – 17 Arbeitsplätze werden gesichert, drei neue Jobs geschaffen

Reinigung, Foto: http://tsclean.de

Reinigung, Foto: http://tsclean.de

Die TS clean Tank- und Siloreinigung hat an ihrem Standort in Fahrbinde (Landkreis Ludwigslust-Parchim) erweitert. Gemeinsam mit der Hochschule Wismar und der Rotaria GmbH, einem Anlagenbauer aus dem Ostseebad Rerik, hat die TS clean Tank- und Siloreinigung eine Abwasseraufbereitungsanlage entwickelt und umgesetzt. „Das Projekt der TS clean Tank- und Siloreinigung ist ein herausragendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft aus unserem Land. Hier wurde eine Herausforderung aus der täglichen Unternehmenspraxis aufgegriffen, gemeinsam mit Partnern an einer Lösung gearbeitet und ein innovatives, praxisfähiges Produkt entwickelt“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

Anlage entzieht dem Reinigungsabwasser wertvolle Energie – Erweiterung sichert 17 Arbeitsplätze und schafft drei neue Jobs

Die Anlage ermöglicht, die Abwässer für eine energetische Verwertung aufzuarbeiten. Sie werden in einem Faulturm zu Biogas, das für die Erzeugung von Prozessdampf genutzt wird. Nach Unternehmensangaben sollen dadurch etwa die Hälfte der Energiekosten eingespart, der zeitliche Reinigungsaufwand reduziert und die verfügbare Menge an Prozessdampf gesteigert werden. „Die neue Abwasseraufbereitungsanlage ermöglicht kürzere Reinigungszeiten der Tanks. Das gibt dem Unternehmen die Möglichkeit, mehr Kunden in kürzerer Zeit zu bedienen. So werden durch die Unternehmenserweiterung 17 Arbeitsplätze gesichert und drei neue Jobs geschaffen“, sagte Glawe.

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Verbindung mit dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) in Höhe von rund 182.000 Euro. Insgesamt belaufen sich die Investitionen des Unternehmens auf 710.000 Euro.

Informationen zum Unternehmen

Die TS clean Tank- und Siloreinigung ist im Jahr 2005 gegründet worden und betreibt an drei Standorten – neben Fahrbinde handelt es sich um Kavelstorf (Landkreis Rostock) und Neudietendorf bei Erfurt – Anlagen zur Innenreinigung von Tank- und Silofahrzeugen, die zum Transport von Lebens- und Futtermittel dienen. Am Standort Fahrbinde werden derzeit auf vier Reinigungsbahnen Tankinnenreinigungen durchgeführt.

Advertisements