Kulturpreis der Hansestadt Rostock 2017

Der Kulturpreis der Hansestadt Rostock 2017 wurde dem JugendSinfonieOrchester des Konservatoriums verliehen. Oberbürgermeister Roland Methling überreichte ihn anlässlich eines Konzertes in der Halle 207 an das JugendSinfonieOrchester (JSO) des Konservatoriums „Rudolf Wagner-Régeny“. Damit ehrt die Hansestadt Rostock die Verdienste des jungen Orchesters um das kulturelle Leben in der Hansestadt Rostock. Oberbürgermeister Roland Methling würdigte die stetig gewachsene musikalische Qualität des jungen Orchesters und erinnerte unter anderem an den umjubelten gemeinsamen Auftritt mit der Band KARAT im vergangenen Jahr in der Stadthalle beim Konzert „KARAT meets Classic“.  „Neben ihrem anspruchsvollen Schulalltag bringen diese jungen Menschen Musizierfreude, Zielstrebigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Teamgeist in ihr Ensemble ein. Und da wir uns im Reformationsjahr befinden, möchte ich Martin Luther zitieren:  „Die Musik ist eine Gabe und Geschenk Gottes, die den Teufel vertreibt und die Leute fröhlich macht“. Dafür gilt euch allen mein persönlicher Dank“, so der OB, der das JSO als wichtigen Kulturträger der Hansestadt Rostock würdigte.

Das vor 50 Jahren gegründete JugendSinfonieOrchester des Konservatoriums erreichte bereits in wenigen Jahren ein erstaunliches musikalisches Niveau. Sie erhielten Preise und Auszeichnungen und unternahmen Konzertreisen. Zu den großen Erfolgen zählt der 1. Preis beim Rundfunkwettbewerb der Musikschulen der DDR 1978. Ende des Jahres 1993 übernahm Edgar Sheridan-Braun das JugendSinfonieOrchester und leitet es bis heute.1996 und 2000 vertrat das JugendSinfonieOrchester Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich bei den Bundeswettbewerben des Deutschen Musikrates in Gera und Karlsruhe. Zum 60. Geburtstag des Konservatoriums 2001 wurden acht ausverkaufte, erfolgreiche Aufführungen des Musicals „Der Zauberer von Oss“ in der Inszenierung des Konservatoriums im Volkstheater vorgestellt. 2006 besiegelten die Norddeutsche Philharmonie und das JSO in einem Festakt im Volkstheater die bundesweit beachtete Orchesterpatenschaft zwischen einem Berufs- und einem Laienorchester. Seit dem Umzug des Konservatoriums 2012 in die umgebaute Stadtschule kann das JSO im neuen „Haus der Musik“ unter ansprechenden Bedingungen proben. Viele ehemalige Mitglieder des JugendSinfonieOrchesters spielen seit Jahrzehnten in führenden Orchestern Deutschlands, unter anderem auch in der Norddeutschen Philharmonie.

Der 1958 ins Leben gerufene Kulturpreis der Hansestadt Rostock wird seit 2005 alle zwei Jahre verliehen und ist mit 3.500 Euro dotiert. Er kann an Persönlichkeiten oder Vereinigungen aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, die für das Geistes- und Kulturleben der Hansestadt Rostock Hervorragendes geleistet haben, verliehen werden. Unter den Kulturpreisträgern der letzten Jahre finden sich so bekannte Namen wie der Jazzmusiker Andreas Pasternack, Kantor Prof. Markus Langer, Komponist Karl Scharnweber sowie die Musikpädagogin Franziska Pfaff.

Advertisements