Das Land fördert Rostocker Straßenbahn AG mit 5,4 Millionen Euro

Übergabe neuer Förderzuschüsse durch Minister Christian Pegel

Land M-V fördert Rostocker Straßenbahn AG mit 5,4 Millionen Euro, Foto: Joachim Kloock

Land M-V fördert Rostocker Straßenbahn AG mit 5,4 Millionen Euro, Foto: Joachim Kloock

7.6.2017 – Straßenbahnbetriebe haben im Vergleich zu Omnibusbetrieben durch Aufwendungen für Gleisanlagen, Stromversorgungssysteme sowie Signal,- Leit- und Sicherungseinrichtungen erhebliche Mehrkosten zu tragen. Dieser Nachteil soll durch die Gewährung einer Zuwendung in Form einer Anteilfinanzierung ausgeglichen werden. Daher übergab Infrastrukturminister Christian Pegel am Mittwoch, den 7. Juni 2017, zwei Zuwendungsbescheide für 2018 an Vertreter der RSAG über insgesamt knapp 5,4 Millionen Euro.

Förderung der Infrastruktur

Die RSAG erhält einen Zuschuss in Höhe von knapp 2,7 Millionen Euro aus Regionalisierungsmitteln. Eine weitere Zuwendung in selber Höhe erhält die RSAG für Investitionen zur Verbesserung der Infrastruktur des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) aus Landesmitteln. Geplante Maßnahmen mit diesen Geldern sind u.a.:

  • Anschaffung von sechs neuen Niederflurbussen
  • verschiedene Schwellen- und Schienenwechsel im Liniennetz
  • verschiedene Weichen-Wechsel im Liniennetz
  • Erneuerung Bahnunterwerk Reutershagen

Bildunterschrift: Yvette Hartmann, Kaufmännischer Vorstand der RSAG, nimmt die Fördermittelbescheide für 2018 von Infrastrukturminister Christian Pegel und Rainer Albrecht, Vorsitzender des Energieausschusses, entgegen. Foto: Joachim Kloock

 

Advertisements