Mit dem Kreativpiloten-Bus auf Tour – bundesweiter Wettbewerb sucht „Kunst- und Kreativpiloten Deutschland 2017“

Jeder kann mitmachen, sich und seine Ideen vorstellen – mehr Aufmerksamkeit für Kultur- und Kreativwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern

dsc_3583-2d1127fb

Krempeltasche, Foto: http://www.auguste86.de

5.6.2017 – Der bundesweite Wettbewerb zum „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2017“ ist gestartet – bis zum 30. Juni 2017 können sich Kreativschaffende aus Mecklenburg-Vorpommern mit ihren Ideen, Unternehmen und Projekten bewerben. Die Auszeichnung steht unter dem Motto „Weitermachen! – Kreativpiloten sind diejenigen, die dranbleiben“. „Mit Leidenschaft, Mut und Phantasie sind die Kreativschaffenden in Mecklenburg-Vorpommern aktiv, haben innovative Ideen und Geschäftsmodelle. Aber die Branche benötigt mehr Öffentlichkeit, Anerkennungskultur und Unterstützung. Da kann der Bundeswettbewerb helfen – alle Kreativen können mitmachen, sich und ihre Ideen vorstellen und so mehr Aufmerksamkeit erzielen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe am Montag.

Kreativpiloten-Tourbus kommt am 06. Juni nach Rostock – Bewerbungen vor Ort möglich

In der Zeit vom 06. bis 26. Juni ist ein Kreativpiloten-Tourbus durch Deutschland unterwegs. In jeder Stadt stellen Preisträger aus vorherigen Jahren ihre Werke vor, zeigen was sie produzieren, programmieren oder inszenieren. Eine Bewerbung für den Wettbewerb ist live vor Ort per Videobox möglich. Erste Station der Tour am 06. Juni ist Rostock (Frieda23 – ein Projekt der KARO AG, Friedrichstraße 23, 18057 Rostock, 18.00 bis 21.00 Uhr). „Für Interessierte wird ein umfassendes Angebot aus erster Hand vor Ort präsentiert. Kreativschaffende geben wertvolle Tipps und hilfreiche Anregungen“, so Glawe weiter.

Drei „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ kommen aus Mecklenburg-Vorpommern

Im vergangenen Jahr war die „13º“ Crossmedia-Agentur mit integrierter Eisfabrik „Jackle and Heidi“ aus Neubrandenburg einer der Preisträger. Zuvor gewannen „RADIKE I KITTELMANN“ aus Rostock(temporäre Ausstellungen von Künstlern aus Mecklenburg-Vorpommern in Berlin, Köln und anderen Orten) und „Auguste 86“ aus Rostock, ein Produzent von maßgeschneiderten Jacken und Taschen aus robustem Material speziell für den Gebrauch beim Radfahren. „Die Preisträger sind gute Beispiele, wie aus innovativen Gedankenspielen Geschäftsideen, Existenzgründungen und leistungsfähige Firmen entstanden sind“, sagte Glawe.

Informationen zur Kultur- und Kreativwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern sind nach Angaben des Büros für Kulturwirtschaftsforschung in Köln rund 5.500 Selbstständige und Unternehmen in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig. Davon haben rund 2.600 Selbstständige und Unternehmen einen persönlichen Jahresumsatz von mehr als 17.500 Euro; diese rund 2.600 Kreativen haben im Jahr 2014 gemeinsam einen Jahresumsatz von mehr als 777 Millionen Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Anteil von 1,8 Prozent der Gesamtwirtschaft im Land. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten der Branche betrug 2014 rund 9.600. Betrachtet man die sozialversicherungspflichtig und die geringfügig Beschäftigten sowie alle Selbstständigen zusammen, dann sind gegenwärtig knapp 17.800 Personen in der Kultur- und Kreativwirtschaft im Land tätig.

Weitere Informationen zum Wettbewerb „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“

Die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ist ein Projekt des u-instituts für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. und wird durch die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesrepublik gefördert. Bewerbungen für den Wettbewerb sind bis zum 30. Juni 2017 über die Homepage der Kultur- und Kreativpiloten möglich (www.kultur-kreativpiloten.de/bewerbung). Für die Teilnahme reichen eine Ideenbeschreibung, eine Darlegung der Motivation zur Teilnahme am Wettbewerb und ein Lebenslauf. Die Auswahl verläuft in zwei Schritten: Aus den Einsendungen trifft die Jury eine Vorauswahl und lädt 96 Bewerber in die zweite Runde zu Auswahlgesprächen ein. Während der Bewerbungsphase kann jeder zusätzlich per Online-Voting über drei Finalisten abstimmen, die direkt zu den Auswahlgesprächen eingeladen werden. Neben der Auszeichnung zum Kultur- und Kreativpiloten gibt es ein einjähriges Mentoring-Programm mit mehreren Workshops sowie die Begleitung von zwei Mentoren zu gewinnen. Insgesamt werden 32 Gewinner ausgezeichnet.

Advertisements