Zweite Jüdische Kulturtage Rostock vom 8. bis 22. Juni 2017

Lichtspieltheater "Wundervoll" (LI.WU) in Rostock, Foto: Joachim Kloock

LI.WU in Rostock, Foto: Joachim Kloock

17.5.2017 – Zum zweiten Mal richtet die Jüdische Gemeinde Rostock gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern Jüdische Kulturtage aus. Das Festival bietet in diesem Jahr vom 8. bis 22. Juni 2017 an zehn Veranstaltungstagen ein umfangreiches Programm, bei dem es Filmvorführungen, eine Ausstellung, Gesprächsrunden und jede Menge Musik geben wird. Insgesamt werden 14 sehr unterschiedliche Einzelveranstaltungen an zehn Veranstaltungsorten angeboten.  Mit im Boot sind wie auch im Vorjahr die Hansestadt Rostock, das Max-Samuel-Haus, die Compagnie de Comédie, das Literaturhaus Rostock, das Peter-Weiss-Haus und das LI.WU. Als neue Partner engagieren sich die Geschichtswerkstatt Rostock, der Interreligiöse Gesprächskreis Rostock sowie die Böll-Stiftung. Renommierte Künstlerinnen und Künstler konnten auch dank der Unterstützung durch den Zentralrat der Juden in Deutschland  gewonnen werden, so die Schriftstellerinnen Zeruya Shalev und Annika Reich, die Sängerin und Schauspielerin Sandra Kreisler, der israelische Schauspieler Vladimir Friedman, die Hamburg Klezmer Band, die Band YSKFI aus Berlin. Landesrabbiner Dr. William Wolff, der im Juni die Ehrenbürgerwürde der Hansestadt Rostock erhält, wird ebenfalls im Fokus einer Veranstaltung stehen.

Genauere Informationen erhalten Interessenten auf den Webseiten der jeweiligen Veranstaltungsorte bzw. bei der Jüdischen Gemeinde RostockAugustenstr. 20, 18055 Rostock, Tel. 4590724, Fax 4922315, http://www.synagoge-rostock.de.

Advertisements