20. Unternehmerehrung – Jubiläum in Rostock

Bandbreite der Ehrungen steht symbolisch für den Erfolg des Unternehmertums in Rostock

Maßhemd, Foto: Maßschneiderei Andreas Kiefer

Hemd, Foto: Maßschneiderei Andreas Kiefer

12.5.2017 – Unternehmerehrung mit Jubiläum: Mittelständische Unternehmerinnen und Unternehmer der Hansestadt Rostock sind für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet worden. Die Ehrung fand bereits zum 20. Mal statt. „Die Wirtschaft wächst, die Arbeitslosigkeit sinkt. Das sind Erfolge, zu denen Rostocker Unternehmen einen wesentlichen Beitrag leisten. Sie schaffen mit Mut, Fleiß, Können und Kreativität wettbewerbsfähige Produkte und Leistungen. Gleichzeitig übernehmen sie Verantwortung für Geschäftspartner, Kunden und Beschäftigte und engagieren sich stark in der Region. Das sichert und schafft zukunftsfähige Arbeitsplätze. Die Wirtschaft kommt weiter voran“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe am Freitag im Rathaus der Hansestadt.

Fünf Ehrungen im Rathaus vergeben

Fünf Ehrungen sind vergeben worden. Ausgezeichnet wurde als Rostocker Unternehmerin des Jahres 2016 Iris Tschischke, Geschäftsführerin der Südhus sowie der Pflegeheim Südhus Nord GmbH. Für die „Schaffung und Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“ in der Hansestadt Rostock wurde die Verkehrsausbildungsstätte & Fahrschule Wunderlich GmbH (Inhaber Herr Detlef Wunderlich) geehrt. Für das „Besondere Engagement zur Imageförderung der Stadt“ ist die INNOMAR Technologie GmbH (Geschäftsführerin Frau Sabine Müller) ausgezeichnet worden. Für die „Umsetzung eines besonderen Firmenkonzeptes“ erhielt die Maßschneiderei Andreas Kiefer (Inhaber Andreas Kiefer) einen Preis. Der „Rostocker Familienbetrieb des Jahres“ ist die Fleischerei Seibt (Inhaber Herr Andreas Stach) geworden. „Die Bandbreite der Ehrungen steht symbolisch für den Erfolg des Unternehmertums in Rostock. Das Engagement der Wirtschaft, die stetige Weiterentwicklung und die Übernahme von gesamtgesellschaftlicher Verantwortung zeichnen den Mittelstand aus“, so Wirtschaftsminister Glawe weiter.

Rostock ist ein boomender Wirtschaftsstandort

In Rostock siedeln sich Firmen nachhaltig an und expandieren. „Rostock ist ein stark nachgefragter und auch boomender Wirtschaftsstandort. Es sind in den vergangenen Jahren hervorragende Bedingungen für Investitionen entstanden. Das macht sich auch bei Neuansiedlungen und Erweiterungen in Gewerbegebieten oder an der Kaikante bemerkbar“, sagte Glawe.

Über 25.200 Arbeitsplätze gesichert, 15.400 Arbeitsplätze geschaffen

Seit 1990 wurden in Rostock 714 gewerbliche Fördermaßnahmen im Rahmen von Neuansiedlungen und Erweiterungen umgesetzt. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 2,8 Milliarden Euro. Das Wirtschaftsministerium hat die gewerblichen Förderungen mit einem Zuschuss von rund 542 Millionen Euro unterstützt. Die Mittel stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Verbindung mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Mit den Investitionen konnten 15.400 Arbeitsplätze neu geschaffen und 25.200 Arbeitsplätze gesichert werden. „Ziel ist auch künftig, Ansiedlungen und Erweiterungen von neuen Unternehmen zu unterstützen, die zusätzliche Wertschöpfung und Beschäftigung für unser Land bringen“, betonte Wirtschaftsminister Glawe abschließend.

Advertisements