16 Kommunen in M-V begehen Tag der Städtebauförderung 2017

Hansestadt Stralsund, Foto: Joachim Kloock

Hansestadt Stralsund, Foto: Joachim Kloock

12.5.2017 – Zum dritten Mal findet am Sonnabend (13.05.2017) der Tag der Städtebauförderung in Mecklenburg- Vorpommern statt. Ziel dieses Aktionstages ist es, auf das Thema Stadtsanierung als Selbstverwaltungsaufgabe der Kommunen unter Beteiligung zahlreicher Akteure und die mit Städtebaufördermitteln unterstützten Maßnahmen in der Öffentlichkeit aufmerksam zu machen. Für 2017 haben sich bundesweit etwa 450 Kommunen für den „Tag der Städtebauförderung“ angemeldet. In M-V beteiligen sich 16 Kommunen. Ina-Maria Ulbrich, Staatssekretärin im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, ist anlässlich dieses Tages in der Hansestadt Stralsund zu Gast und würdigt in der Kirche St. Jakobi in ihrem Grußwort die Leistungen des Städtebauförderungsprogramms am Beispiel Stralsund: „Um zu sehen, was Städtebauförderung vermag, muss man nur die wunderschön sanierte Altstadt Stralsunds anschauen, die auf Schritt und Tritt das Erbe der Hanse atmet.“ Allein für Stralsund wurden von 1991 bis Ende 2016 Städtebaufördermittel von Bund und Land in Gesamthöhe von 148,8 Millionen Euro bewilligt. Der mit 119,2 Millionen größte Teil kam der Altstadtinsel zu Gute. Nicht zuletzt dank der dadurch ermöglichten Sanierung der Altstadt verdankt die Hansestadt die Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste im Jahr 2002. Auch die Stralsunder Plattenbaugebiete Knieper West und Grünhufe profierten von der Städtebauförderung. 28,4 Millionen Euro wurden bislang für beide Stadtviertel zusammen eingesetzt. Damit wurden zum Beispiel Wohnblöcke zurückgebaut, Gemeinbedarfseinrichtungen wie Turnhallen, Kitas, und die Stralsunder Kindertafel saniert bzw. neu errichtet und Freianlagen neu gestaltet. Dank dieser Maßnahmen konnten – wie in anderen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns auch – die Einwohnerentwicklung stabilisiert und der Leerstand verringert werden. Was mit diesem Geld gemacht wurde und gemacht wird, zeigen weitere Veranstaltungen zum Tag der Städtebauförderung morgen zum Beispiel in Heringsdorf, Ludwigslust, Rostock und Waren(Müritz). Die vollständige Übersicht finden Sie auf der offiziellen Internetseite zum Tag der Städtebauförderung unter www.tag-derstaedtebaufoerderung.de.

ZAHLEN UND FAKTEN

Städtebauförderung in M-V 1991-2016

– 183 Gesamtmaßnahmen in 118 Kommunen

– ca. 9000 private Sanierungen

– ca. 2500 öffentliche Straßen und Wege, ca. 230 Parkierungsanlagen

– ca. 270 Bibliotheken, Museen und sonstige kulturelle

Einrichtungen

– ca. 200 Verwaltungsgebäude

– ca. 150 Kirchen, Klöster und weitere kirchliche EInrichtungen

– ca. 120 Marktplätze

– ca. 50 Kindertageseinrichtungen, ca. 50 Schulen und

20 Sporthallen

Bewilligte Finanzhilfen zur Städtebauförderung von Bund und Land 1991-2016: ca. 2,2 Milliarden Euro.

Advertisements