Rostock ist Standort für das Archäologische Landesmuseum M-V

Ausgrabungen am Bussebart, Foto: Joachim Kloock

Ausgrabungen am Bussebart, Foto: Joachim Kloock

Ministerin Hesse: Archäologisches Erbe findet eine neue Heimat

Mit großer Freude hat Kulturministerin Hesse die Entscheidung des Koalitionsausschuss für das Archäologische Landesmuseum aufgenommen. „Ich bin davon überzeugt, dass das Museum in der Hansestadt eine große Strahlwirkung für unser Land entfaltet. Die archäologischen Schätze des Landes werden aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt und können in einem modernen Haus präsentiert werden“, so die Ministerin. Mit der Entscheidung für den Standort Rostock ist der Koalitionsausschuss von SPD und CDU dem vom Bildungsministerium in Auftrag gegebenen Gutachten gefolgt. Das MuseoConsult-Gutachten aus dem Jahr 2016 hat die Vor- und Nachteile der verschiedenen Standorte im Land wissenschaftlich untersucht und ist zu dem Schluss gekommen, dass das Archäologische Landesmuseum in Rostock die besten Voraussetzungen findet.

Advertisements