Let’s Clean Up Europe – Gemeinsamer Frühjahrsputz in Rostock

22.3.2017 – Erstmalig beteiligt sich die Hansestadt Rostock in diesem Jahr an der europaweiten Initiative „Let`s Clean Up Europe“. Dabei werden jährlich im Frühjahr Aktive, Kampagnen und Bündnisse gegen illegale Abfallentsorgung bei Frühjahrsputzaktionen vereint. „Die Vermüllung von Landschaften und Städten durch mutwillig oder achtlos weggeworfenen Abfall und Verpackungen hat sich zu einem deutschland- und europaweiten Problem entwickelt. Wir wollen gemeinsam ein Zeichen dagegen setzen und für das Thema sensibilisieren“, unterstreicht Rostocks Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus. Die Hansestadt Rostock unterstützt in diesem Jahr erstmalig die Aktion des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), der die deutschlandweiten Frühjahrsputzaktionen bündelt. „Grundsätzlich ist dies jedoch keine neue Thematik für unsere Hansestadt. Jedes Jahr im Frühjahr beteiligen sich nun schon seit 14 Jahren in bis zu zwölf Stadtteilen oftmals mehr als 200 engagierte Einwohnerinnen und Einwohner an Aufräumaktionen“, bilanziert Senator Matthäus. Begonnen hatten die Aktionen 2003, als die Schmarler ihren Stadtteil für die Internationale Gartenbauausstellung IGA besonders schön herausputzen wollten.

Alle Rostockerinnen und Rostocker sind jetzt aufgerufen, sich wieder an den Frühjahrsputzaktionen zu beteiligen. Diese werden von den Stadtteilmanagern, Vereinen, Ortsbeiräten und Ortsämtern vorbereitet. Mitarbeiter und Bundesfreiwillige des Amtes für Umweltschutz und des Amtes für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege leisten tatkräftige Hilfe. Die Rostocker Entsorgungsunternehmen Veolia Umweltservice Nord GmbH und die Stadtentsorgung Rostock GmbH unterstützen die Aktionen. Sie stellen Großcontainer für die Abfallentsorgung sowie zusätzliche Reinigungsleistungen mit Kehrmaschinen und Abfallsaugern zur Verfügung. „Eine saubere Stadt fängt bei jedem Einzelnen von uns an“, unterstreicht Senator Holger Matthäus. „Der Frühjahrsputz ist ein willkommener Anlass, die Einwohnerinnen und Einwohner zum Mitmachen anzuregen. Das gemeinsame Aufräumen bringt zutage, welche nachhaltigen Auswirkungen die Vermüllung auf die Natur und Lebensqualität haben kann. Ich danke jetzt schon allen Aktiven und Unterstützern der Frühjahrsputzaktionen für ihr großes bürgerschaftliches Engagement“, so Holger Matthäus. Die Konzeption Ordnung und Sauberkeit der Hansestadt Rostock umfasst weitere Maßnahmen zur Verbesserung von Ordnung und Sauberkeit in der Stadt. Gemeinsam mit dem beauftragten Entsorger, der Stadtentsorgung Rostock GmbH werden viele umgesetzt, beispielsweise durch den Einsatz von Handreinigern, Teams zur Fugengrünbeseitigung und die ganzjährige Arbeit des Radwegewarts.

Termine der Aktionen

1. April 2017 von 9 bis 13 Uhr „Lichtenhagen räumt auf“
1. April 2017 von 10 bis 13 Uhr „Der Nordosten räumt auf“ (Dierkow, Toitenwinkel)
8. April 2017 von 9 bis 12 Uhr Aufräumaktion im Barnstorfer Wald
8. April 2017 von 10 bis 13 Uhr Aufräumaktion Östliche Altstadt
8. April 2017 Lindenpark Säuberungsaktion
8. April 2017 von 9 bis 11Uhr Markgrafenheide
8. April 2017 „Warnemünde soll schöner sein“
8. April 2017 Frühjahrsputz „Klar Schiff“ in Groß Klein
22. April 2017 von 10 bis 16 Uhr Aufräumaktion Brinckmanshöhe
22. April 2017 von 9 bis 13 Uhr „Schmarl räumt auf“
28. April 2017 von 10 bis 16 Uhr „Evershagen räumt auf“ Säuberungsaktion

 

Advertisements