Wintervergnügen in Mecklenburg-Vorpommern: Wintercamping und Strandkorb-Sprint-WM

Wintercamping in Mecklenburg-Vorpommern

Beheizbare Mobilheime und Brötchen-Service

Das Kinderbad in „Poseidons Reich”, Foto: Campingpark KühlungsbornNur was für Hartgesottene: Wintercamping in Mecklenburg-Vorpommern. Mehr als 200.000 Übernachtungen wurden im letzten Jahr zwischen November und April auf den Campingplätzen zwischen Ostseeküste und Seenplatte gezählt. Auch in diesem Jahr öffnen viele Plätze das ganze Jahr über und locken Urlauber mit besondere Angeboten in den Nordosten. Im Ostseecamping Ferienpark Zierow direkt am naturbelassenen Strand der Wismarbucht etwa erwarten Gäste ein Restaurant, ein Schwimmbad mit Wellness- und Saunalandschaft sowie eine Physiotherapie-Abteilung. Für Kinder gibt es einen Streichelzoo und im Indoorspielplatz sind immer wieder große Abenteuer zu erleben. Der Ferienpark Zierow bietet seinen Gästen ein Neujahres-Arrangement mit dem Titel „Der schöne Start ins neue Jahr“ an. Ein Stellplatz für Wohnwagen oder Wohnmobil mit Meerblick inklusive Strom, täglich frischer Brötchentüte, einem Gutschein für den Eintritt in den „Fit-Relax“-Bereich mit Sauna und Schwimmbad und einem Candle-Light-Dinner im Restaurant „Oase“ ist für zwei Personen für vier Nächte für 179 Euro vom 1. bis 31. Januar zu buchen. Auch der Campingplatz Pommernland im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom hat für seine Gäste ein besonderes Winterangebot aufgesetzt. Vom 20. Dezember bis zum 2. Januar zahlen zwei Personen bei Buchung eines zweiwöchigen Aufenthalts 182 Euro. Mit im Preis enthalten sind unter anderem der Eintritt in die Zinnowitzer Meerwasserschwimmhalle und das Standgelt. Wem es im Zelt oder Wohnwagen zu kalt wird, der bucht eines der beheizbaren Mobilheime oder Chalets im mehrfach ausgezeichneten Campingpark Kühlungsborn. Weitere Informationen: www.camping-caravan-mv.de. Bildunterschrift: Das Kinderbad in „Poseidons Reich”, Foto: Campingpark Kühlungsborn

**********************************************************************

Sprint mit dem Strandkorb: Usedom sucht den Weltmeister 2016

Winterstrandkorbfest vom 27. bis 29. Januar im Ostseebad Zinnowitz

Strandkorb-Sprint-WM auf Usedom, Foto: UTG/Sandra GrüningBeim Winterstrandkorbfest vom 27. bis 29. Januar gibt das Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom einen ersten Vorgeschmack auf den Sommer 2017: Sonnenbaden im Strandkorb, Lagerfeuer am Strand und abends eine Beachparty. Sportlich-kurioser Höhepunkt ist die Strandkorb-Sprint-WM am Zinnowitzer Strand. Neuer Weltmeister wird das Team, welches den Strandkorb tragend am schnellsten eine Strecke von 20 Metern im Sprint absolviert. Teilnehmen kann jedes Zweier-Team, das sich kräftig genug fühlt, schließlich wiegt ein Strandkorb stattliche 60 Kilogramm. Am 27. Januar um 14.00 Uhr findet das erste freie Training statt. Um 15.00 Uhr wird eine Kinderolympiade mit anschließender Siegerehrung ausgerichtet. Hierfür wurden eigens kleinere Strandkörbe hergestellt. Im Anschluss gibt es eine Party am Strand, bei der sich die Wettkämpfer kennenlernen können. Der Samstag steht ganz im Zeichen des Weltrekords. Nach dem zweiten freien Training beginnen um 12.00 Uhr die Vorläufe für die Strandkorb-Sprint-WM 2016, bevor um 14.00 Uhr der Startschuss für die Finalwettkämpfe fällt. Zudem stehen eine Modenschau und eine Strandkorbauktion auf dem Programm. Tags darauf wird ein Gottesdienst mit anschließendem Frühschoppen veranstaltet. Ein Shantychor verbreitet maritime Stimmung und Eisbader steigen in die Ostsee. Das Winterstrandkorbfest hat in Zinnowitz eine langjährige Tradition. Seit 2002 treffen sich jährlich Hunderte Gäste und Einheimische am letzten Januarwochenende, um im Strandkorb die neue Badesaison zu eröffnen. Weitere Informationen: www.usedom.de, www.winterstrandkorbfest.de. Bildunterschrift: Strandkorb-Sprint-WM auf Usedom, Foto: UTG/Sandra Grüning

Advertisements