Gesundheitsminister Harry Glawe: Ärzteschaft ist das Rückgrat der medizinischen Versorgung – Herausforderungen der Gesundheitspolitik gemeinsam angehen

Südstadt-Klinikum Rostock, Foto Joachim Kloock

Südstadt-Klinikum Rostock, Foto Joachim Kloock

19.11.2016 – Gesundheitsminister Harry Glawe hat am Sonnabend an der Kammerversammlung der Ärzte in Rostock teilgenommen. „Die Ärzteschaft bildet das Rückgrat der medizinischen Versorgung. Ihre kompetente und engagierte Arbeit ist unverzichtbar für eine gute medizinische Versorgung der Menschen. Hierzu zählen auch die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Praxisteams vor Ort oder das medizinische Personal in den Krankenhäusern. Die erfolgreiche Zusammenarbeit ist unerlässlich, um die bestmögliche Versorgung für die Patienten zu ermöglichen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe, der den Medizinern für ihren Einsatz in Mecklenburg-Vorpommern dankte.

Herausforderungen der Gesundheitspolitik

Wirtschaftsminister Glawe ging auch auf die Herausforderungen der Gesundheitspolitik ein. „Wir brauchen eine flächendeckende, medizinisch hochwertige Versorgung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Das Thema Fachkräftegewinnung wird immer bedeutender. Auch der Schutz und die lebensbegleitende umfassende Förderung der Gesundheit der Menschen gehört hierzu“, so Gesundheitsminister Glawe weiter. Die Gesundheitspolitik müsse das Resultat eines gesamtgesellschaftlichen Diskussionsprozesses sein. Es ginge auch darum, dass die Gesundheitspolitik der Qualität und Wirtschaftlichkeit der Versorgung der Versicherten nachhaltig Rechnung trägt.

Ärztekammer in Mecklenburg-Vorpommern

Die Ärztekammer M-V ist die berufsständige Vertretung von über 10.000 Ärztinnen und Ärzten in M-V. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und unterliegt der Rechtsaufsicht des Landes. Die Aufgaben der Ärztekammer werden durch das Heilberufsgesetz des Landes geregelt. Sie bestehen vor allen Dingen darin, die Erfüllung der Berufspflichten der Mitglieder zu überwachen und die Weiter- und Fortbildung der Ärzte zu regeln. Mitglied der Ärztekammer sind alle Ärztinnen und Ärzte, die ihren Beruf in M-V ausüben oder wenn sie ihren Beruf nicht ausüben, ihre Hauptwohnung in M-V haben.

Advertisements