Bürger für Bäume 2016 – Baumpflanzungen in der Rostocker Heide

19.11.2016 – Die fünfte Baumpflanzaktion „Bürger für Bäume“ des Rostocker Stadtforstamtes und des Zoo Rostock fand im Herbst 2016 erneut unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Rostocker Bürgerschaft Dr. Wolfgang  Nitzsche statt. „Bereits in den Vorjahren hatten sich viele Rostocker  für ihren Wald engagiert. Auch mit der diesjährigen Aktion soll erneut  ein vielfältig nutzbares Stück Rostocker Heide gestaltet werden“,  erläutert Stadtforstamtsleiter Jörg Harmuth. Der Zoo Rostock wird auch  in diesem Jahr Partner bei den Baumpflanzungen, gemeinsam mit dem  Stadtforstamt für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur werben und die  Verbindung zwischen städtischen Naturerlebnisräumen wie Zoo, Grünflächen  und Stadtwald unterstützen. Die Baumpflanzung selbst wird von Forstamtsmitarbeitern betreut, ist für die ganze Familie geeignet.Mitzubringen waren lediglich ein Spaten,  festes Schuhwerk, Naturverbundenheit und die Bereitschaft, vielleicht  einem Förster oder Waldarbeiter bei der Einweisung zuzuhören. Auf einem  knappen Hektar Waldfläche, die durch den Orkan Felix im Januar 2015  stark geschädigt wurde, können verschiedene Baum- und Straucharten  gepflanzt werden. Gleichzeitig sollen damit Baumarten gefördert werden, die für die benachbarte Bienen-Belegstelle nutzbar sind. Im Bereich des  ehemaligen Waldhauses Müggenburg  sollen dazu Wildobst und einzelne  Esskastanien gepflanzt werden. Die zu pflanzenden Linden und Ahorn  werden in der angrenzenden Fläche mit den vorhandenen Kiefern  den  künftigen Wald bilden und gleichzeitig für einen artenreichen und  bienenfreundlichen Baumbestand sorgen. Alle Pflanzen werden durch das Stadtforstamt fachgerecht für die  Pflanzung vorbereitet. Das Stadtforstamt und der Zoo Rostock haben an  der Pflanzfläche verschiedene Angebote und Informationen für Kinder und Erwachsene, die neben den Baumpflanzungen genutzt werden können. Für Hungrige gibt es Bratwürste über dem Lagerfeuer.

Advertisements