Neue Internetseite zur Pflegesozialplanung im Landkreis Rostock online

Senioren im IGA-Park, Foto: Joachim Kloock

Senioren, Foto: Joachim Kloock

8.11.2016 – Die Daten und Zwischenergebnisse zur Pflegesozialplanung im Landkreis Rostock sind ab sofort für jedermann zugänglich. Auf der Internetseite des Kreises ist ein neuer Bereich dafür eingerichtet. „Der Landkreis Rostock möchte seine Arbeit nachvollziehbar und transparent gestalten. Dazu gehört, dass wir Planungen, die sich unmittelbar auf die Einwohnerinnen und Einwohner auswirken, gemeinsam mit ihnen angehen“, sagte Landrat Sebastian Constien. Mit der Seite im Internetangebot des Landkreises Rostock werden die Ergebnisse aus der Bürger- und Expertenbeteiligung bei der Pflegesozialplanung einfach auffindbar und zugänglich gemacht. Die Pflegesozialplanung haben Menschen über 65 Jahren bereits als Experten in eigener Sache mitgestalten können. 5000 von Ihnen wurden zur Datenerhebung angeschrieben. Der erfreulich hohe Rücklauf aus der Bürgerbefragung hat zahlreiche wertvolle Hinweise für die Pflegesozialplanung geliefert. Fachtagungen schlossen sich daran an. „Die Pflegesozialplanung geht direkt auf die gesellschaftlichen Herausforderungen des demografischen Wandels und die Bedürfnisse der Einwohnerinnen und Einwohner im Alter ein. Themen, die für ein möglichst langes und möglichst selbstbestimmtes Leben im Alter im Landkreis Rostock notwendig sind: Pflege und Betreuung, Gesundheit, Nahverkehr, Kultur und Wohnen“, ergänzt Monika Mätsch, die Leiterin des Sozialamtes des Landkreises Rostock. Der Kreistag des Landkreises Rostock wird sich im Februar 2017 abschließend mit der Pflegesozialplanung befassen. Die Veröffentlichung der neuen Pflegesozialplanung erfolgt bereits im Januar auf der Sitzung des Ausschusses für Familie, Senioren, Soziales und Gesundheit. Internet: http://bit.ly/2fzaUN0

Advertisements