Rostock geht auf Spendenfahrt: – Vereine können sich bis 30. Oktober bewerben

pr_foto_rsag-spendenkampagne_kloock

Spendenkampagne RSAG, Foto: Joachim Kloock

18.10.2016, Presse RSAG – Zahlreiche Vereine und Organisationen engagieren sich für Rostock. Die Rostocker Straßenbahn AG möchte sich für diesen Einsatz bedanken und startet deshalb eine Spendenaktion. Gemeinsam mit den Rostocker Bürgerinnen und Bürgern geht die RSAG im November auf Spendenfahrt zur Unterstützung von sozialen Projekten.

Jetzt als Verein bewerben

Bis zum 30. Oktober 2016 können sich gemeinnützige Projekte und Rostocker Vereine bei der RSAG für die Aktionsspende bewerben. Die Teilnahme ist direkt online unter http://www.rsag-online.de oder über die ausgelegten Bewerbungsformulare in allen RSAG-Kundenzentren möglich. Die Teilnahmebedingungen und alle weiteren Informationen können ebenfalls auf der RSAG-Internetseite nachgelesen werden.

Die Spendenfahrt – Jede Fahrt zählt

Wie viel spendet die RSAG eigentlich? Das bestimmen die Fahrgäste: Für jeden Fahrgast, der vom 7. bis 13. November 2016 mit den Linien 1, 5 und 25 fährt, spendet die RSAG 1 Cent für einen guten Zweck. Diese drei Linien gehören zu den am stärksten genutzten Linien im gesamten Streckennetz und verkehren werktags im 10-Minuten-Takt. Die Rostockerinnen und Rostocker können sozusagen „im 10-Minuten-Takt spenden“. Die Summe, die von den Fahrgästen gemeinsam „erfahren“ wird, kommt zu gleichen Teilen den drei Gewinnerprojekten zugute.

Online-Abstimmung über die eingereichten Projekte

Die Fahrgäste dürfen entscheiden, wofür das Geld verwendet wird. In der RSAG-Online-Abstimmung bewerten die Nutzer, welches der Projekte ihnen am besten gefällt und unterstützt werden soll. Die drei Projekte mit den meisten Stimmen erhalten dann eine Spende von der RSAG. Die Abstimmung läuft vom 7. bis zum 20. November 2016.

Advertisements