Schiffsparade an der Kaikante: 26. Hanse Sail in Rostock 2016

Eine Million Besucher zum größten maritimen Volksfest des Urlaubslandes erwartet / Rund 170 Schiffe aus zehn Nationen nehmen Kurs aufRostock / Breites maritimes und kulturelles Rahmenprogramm

Zur 26. Auflage des maritimen Klassikers „Hanse Sail“ haben sich vom 11. bis 14. August 170 Schiffe aus zehn Nationen angemeldet. Damit verspricht das maritime Volksfest in Rostock auch in diesem Jahr rund eine Million Besucher zu begeistern. Zahlreiche Gäste nehmen Kurs auf die Hansestadt, darunter die beiden ältesten und größten noch aktiven Windjammer: die russische, 95-jährige Viermast-Bark „Sedov“ (117,5 Meter lang) und die ebenfalls aus Russland sowie fünf Lenze und ein paar Meter weniger zählende „Krusenstern“. Partnerland ist Polen, das unter anderem mit dem Vollschiff „Dar Mlodziezy“ und den Traditionsseglern „General Zaruski“ und „Olander“ zu Gast in der Hansestadt ist. Den maritimen Auftakt der Sail gestalten am 10. August die Haikutter mit der 8. Regatta, die vom dänischen Nysted nach Warnemünde führt. Sowohl beim Auftakt als auch auf rund 100 weiteren angemeldeten Schiffen kann mitgesegelt werden. Buchungen sind über die Tall-Ship-Buchungszentrale unter den Rufnummern 0381-381-2975/-76 oder im Internet unter www.hansesail.com möglich. Zudem laden viele Schiffe zu einem Besuch an Bord ein.

Den musikalischen Auftakt bestreitet die „junge norddeutsche philharmonie“ ebenfalls am 10. August mit einen Konzert im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in der Halle207 auf dem ehemaligen Gelände der Neptunwerft. Auch an Land bietet sich Schaulustigen ein attraktives Programm aus Live-Musik, Märkten und Partys auf und vor zehn Bühnen. Aus insgesamt 100 Programmpunkten können Gäste wählen. Hinzu kommen ein Dutzend Ausstellungen und Konferenzen. Ein Höhepunkt ist das neue Regattaformat: Die deutsche „Greif“ und die niederländische „J.R. Tolkien“ tragen am 14. August ein Match-Race auf der Ostsee aus. Wettkämpfe und Wassersport zum Zuschauen sowie Mitmachen gibt es an allen vier Veranstaltungstagen im „Segelstadion im Stadthafen“. Einen Überblick über die Veranstaltungen können sich Besucher im Programmheft „Sail-Kompass 2016“, auf www.hansesail.combeziehungsweise auf der Facebook-Fanpage und über Twitter verschaffen. Weitere Informationen: www.hansesail.com

Advertisements