Ausstellung „Glanzlichter der Naturfotografie“ im Zoo Rostock eröffnet

Italiener schießt das schönste Naturfoto des Jahres 2015

22.7.2016 – Seit nunmehr 17 Jahren werden alljährlich die „Glanzlichter der Naturfotografie“ gekürt. Unzählige Fotografen aus der ganzen Welt beteiligen sich Jahr für Jahr an dem renommierten Fotowettbewerb. Allein im letzten Jahr wurden 21.790 Bilder eingereicht. Sie zeigen die Vielfältigkeit und Schönheit der Tier- und Pflanzenwelt. Der Naturfotograf Gian Luigi Fornari Lanzetti hat 2015 das Siegerfoto der „Glanzlichter der Naturfotografie“ geschossen. Das Bild mit dem Titel „Streifzug im Sumpf“ zeigt eine Löwin im Serengeti Nationalpark in Tansania, die das satte Grün des hohen Sumpfgrases durchstreift. Die Aufnahme gelang ihm vom Gipfel eines nahgelegenen Hügels aus. Die schönsten Bilder des Fotowettbewerbs sind alljährlich in einer Wanderausstellung zu sehen, die derzeit im Altweltaffen-Haus im Rostocker Zoo Station macht und heute von Zoodirektor Udo Nagel eröffnet wurde. Weitere Bilder der Wanderausstellung sind auch in diesem Jahr wieder im Finanzamt sowie im Restaurant Lenk’s im Stadthafen zu sehen. Als Vertreter waren Herr Hoffmann und Herr Lenk zur Ausstellungseröffnung erschienen.

Aufruf zum Fotowettbewerb

Der Zoo Rostock sucht auch in diesem Jahr wieder sein eigenes „Foto des Jahres“. 2016 stehen die botanischen Besonderheiten im Fokus. Damit sind alle (Hobby-)Fotografen dazu aufgerufen, die schönsten Pflanzen oder das einmalige botanische Ambiente des Rostocker Zoos einzufangen und die Aufnahmen bis zum 31.12.2016 digital in hoher Auflösung an presse@zoo-rostock.dezu schicken. (Mit der Einsendung gestatten die Fotografen dem Zoo Rostock, die Aufnahmen für die eigene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter Nennung des Fotografen kostenfrei zu nutzen.) Das schönste Bild wird Anfang 2017 gewählt und im Zoo ausgestellt.

Advertisements