Vielfältiges Sommerferien-Programm in der Hansestadt Greifswald

Ferienleselust, Foto: Presse Greifswald

Ferienleselust, Foto: Presse Greifswald

20.7.2016 – Auch dieses Jahr gibt es wieder zahlreiche Angebote für Kinder in den Ferien. Die Kunstwerkstätten, das Sozio-kulturelle Zentrum St. Spiritus, das Freizeitzentrum TAKT, das Labyrinth im Begegnungszentrum Schwalbe, das Pommersche Landesmuseum und das Casper-David-Friedrich-Zentrum bieten viele Möglichkeiten, die Tage aktiv zu gestalten. Außerdem kann den Tierpark in den Credneranlagen besuchen, im Greif´swaldseil-Abenteuerpark am Volksstadion klettern oder im Strandbad Eldena baden. Spaß in den Ferien ist damit garantiert. Viele der Angebote sind im Sommerferienpass zusammengefasst, den es für 50 Cent im Freizeitzentrum TAKT und in der Greifswald-Information am Rathaus gibt. Hiermit bekommt man bei einigen Veranstaltungen Ermäßigungen.

Die Kunstwerkstätten laden in den ersten beiden Ferienwochen täglich von 10 bis 13 Uhr in die Sommerferienwerkstatt ein. In verschiedenen Räumen kann man beispielsweise kreativ mit Holz arbeiten, malen, nähen oder einen Trickfilm gestalten. (Kosten: 5 Euro/Tag oder 20 Euro/Woche). Kontakt: Tel.: 03834 885888, www.kunst-werkstaetten.de

Kindertheater, Familienkonzerte und Kinder-Kunst-Tage – das Sozio-kulturelle Zentrum St. Spiritus hat ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Zum Auftakt der Ferien stellen Thomas Putensen & Band am Sonntag, dem 24. Juli, um 16 Uhr ihr neues Programm vor. Unter dem Titel „Josephine Dampfmaschine“ erklingen Lieder für Kinder, Kindsköpfe und Kindgebliebene. Einmal in jeder Woche wird ein Puppentheaterstück aufgeführt – bei gutem Wetter auf dem malerischen Innenhof, bei schlechtem Wetter im Saal. Das Programm wird durch das „Schnuppe Figurentheater“ und das „Theater Randfigur“ gestaltet. (jeweils ab 10 Uhr, Eintritt: Kind 5 Euro, Erwachsene 7 Euro) Selbst aktiv werden können die Mädchen und Jungen im August bei den „Kinder-Kunst-Tagen“. Unter Anleitung entstehen zum Beispiel eigene Schmuckstücke, Bildermappen oder kleine Bildhauerplastiken. Am 13. August um 17 Uhr gibt der Gitarrist Falk Zenker ein Gastspiel mit dem Geschichtenkonzert „Blumenprinzessin und der Drache“ (Eintritt: Kind 5 Euro, Erwachsene 7 Euro). Kontakt: Tel.: 03834 8536-4444, www.kulturzentrum.greifswald.de, E-Mail: st.spiritus@greifswald.de

Ein abwechslungsreiches Ferienprogramm bietet auch das Greifswalder Freizeitzentrum TAKT  an. So stehen beispielsweise ein Tagesausflug nach Zinnowitz zur Tauchgondel, der Besuch des Rügenparks  in Gingst sowie ein Ausflug zum Hansapark auf dem Programm. Daneben warten jede Menge Sport- und Musikkurse auf junge Feriengäste. Im Angebot sind die Kreativwerkstatt, die Hobbyküche, ein Selbstverteidigungskurs für Mädchen, ein Fußballturnier, ein Fitness-Schnupperkurs. Wer Lust hat, kann Gitarre oder Keyboard lernen, Skat spielen, sich im Radfahren üben. Zum Abschluss der Ferien lassen es die Organisatoren dann nochmal so richtig krachen und laden zur Teenie-Disko am Donnerstag, dem 1. September, von 18 bis 21 Uhr ein. Das Jugendfreizeitzentrum TAKT ist in den Sommerferien immer von Montag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Kontakt: Tel.: 03834 820466, www.jfz-takt.de.vu/)

Auch das Labyrinth im Begegnungszentrum Schwalbe öffnet jeden Nachmittag seine Türen. Ab 13 Uhr kann man im Haus oder auf der Freifläche spielen oder Sport treiben. Immer montags, dienstags und freitags kann man in einer Kreativwerkstatt zeichnen, basteln oder formen, am Mittwoch öffnet dafür die Holzwerkstatt. Am Dienstag und Donnerstag wird ab 14 Uhr gemeinsam gekocht und gegessen. Kontakt: Tel: 03834 812023, www.im-labyrinth.de

Das Programm im Pommerschen Landesmuseum steht unter dem Motto „Sommer, Sonne, Sonnenschein“. Täglich von 10 bis 11:30 Uhr startet auf einer Leinwand eine virtuelle Tour durch unser schönes Land mit Stopp in Anklam, Wolgast und Krummin. In Anklam wird die Geschichte des Luftfahrtpioniers Otto Lilienthal thematisiert, in Wolgast dreht sich alles um die Fischerei und in Krummin wird ein altes Zisterzienserkloster besucht. Endpunkt der Tour ist die Insel Usedom. Hier stehen Bilder der Maler Otto Niemeyer-Holstein, Sabine Curio und Volker Köpp im Blickpunkt, die in der Galerie des Landesmuseums angeguckt werden. Schon immer lebten viele Künstler aufUsedom und brachten, fasziniert von der Idylle unserer schönen Region, sie auf die Leinwand. Den Abschluss bildet der Besuch des Museumsateliers, in dem eigene kleine Kunstwerke entstehen können. (Teilnahme 2,50 Euro). Anmeldung und Information: Tel: 03834 831217, E-Mail darr@pommersches-landesmuseum.de, www.pommersches-landesmuseum.de

Auch das Casper-David-Friedrich-Zentrum bietet zwei Werkstätten an. Am 27. Juli öffnet die Friedrichsche Seifenwerkstatt. Von 14 bis 16 Uhr kann man Legosteine, Minions, Star-Wars-Figuren oder vieles mehr in Seife gießen. Alle großen und kleinen Ferienkinder haben so die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Formen und Farben ihre Kinderzimmer-Lieblinge auch ins Badezimmer zu holen. Coole Sommershirts mit Motiven von Caspar David Friedrich kann man am 10. August gestalten. Zahlreiche Stempel mit Schiffsmotiven, Rückenfiguren oder Pflanzenstudien stehen bereit, um mitgebrachte T-Shirts individuell zu bedrucken. (Eintritt jeweils 2,50 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei, zzgl. Materialkosten). Kontakt: Tel: 03834 884568, www.caspar-david-friedrich-gesellschaft.de/index.php

Das Freizeitbad ist zu Beginn der Ferien bis zum 11 August leider zunächst geschlossen – hier steht die jährliche Grundreinigung an. In den letzten Ferienwochen kann man dann aber wieder zum Sonnenscheintarif baden. Voraussetzung ist allerdings, dass die Tageshöchsttemperatur mindestens 25° beträgt. Kinder bezahlen für den ganzen Tag nur 3,90 Euro, Erwachsene 5,90 Euro. Kontakt: Tel: 03834 53-2711, www.freizeitbad-greifswald.de

Advertisements