Minister Dr. Till Backhaus eröffnet Auffangstation für Wildvögel im Greifswalder Tierpark

141202-nabu.junger-turmfalk-monika-strukow-hamel

Junger Turmfalke, Foto: Monika Strukow-Hamel (NABU)

20.7.2016 – Anlässlich des 6. Landeszootages eröffnete Umweltminister Dr. Till Backhaus heute in der Zooschule des Tierparks Greifswald eine Wildvogelauffangstation. Sie ist bereits die zweite Auffangstation in einem Tierpark oder Zoo. So wurde 2015 im Stralsunder Zoo mit finanzieller Unterstützung des Agrarministeriums (30.000 €) eine Auffang- und Betreuungsstation für Wildtiere eingerichtet. Ob Jungtiere oder erwachsene Tiere – scheinbar hilfebedürftige Lebewesen, so der Minister, wecken bei den meisten Menschen schnell einen Reflex zum Helfen, ganz besonders, wenn die Tiere klein und niedlich sind. Jedes Jahr gelangen so unzählige verletzte oder hilfebedürftige Tiere in Menschenhand. „Tierparke und Zoos verfügen über das erforderliche sachkundige Personal zur Identifizierung und Versorgung der Tiere und auch über die entsprechende Palette an notwendigen Futtermitteln. Damit werden sie den Anforderungen des Natur- und Tierschutzes in besonderem Maße gerecht“, sagte er weiter. Umso freue er sich, dass es auch in Greifswald eine weitere kompetente Anlaufstelle gibt. Da die Bereitschaft der Menschen, helfend in die Natur einzugreifen erfreulicherweise immer weiter steigt, die rechtlichen Grundlagen aber äußerst komplex sind, hat das Umweltministerium bereits im März gemeinsam mit Fachverbänden und -institutionen ein Faltblatt veröffentlicht, das praktische Ratschläge gibt und über potenzielle Gefahren aufklärt. Auch listet es Anlaufstellen für weiterführende Informationen auf. Das Faltblatt kann online unter www.lu.mv-regierung.de/publikationen kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden.

Advertisements