Erstmals „Meister-Extra“ vergeben

Einsatz und die Leistung der Absolventen gewürdigt – Wettbewerb fordert auch stetige Weiterentwicklung

Logo des Deutschen Handwerks/Wikipedia 20106.7.2016 – Am Mittwoch hat Wirtschaftsminister Harry Glawe 32 Industriemeistern der Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern (IHK`s in MV) erstmals das neue „Meister-Extra“ übergeben. Das Wirtschaftsministerium honoriert mit der Auszeichnung den erfolgreichen Abschluss einer Meisterprüfung in Handwerk und Industrie in Höhe von 1.000 Euro. „Mit dem Meister-Extra würdigen wir den Einsatz und die Leistung der Absolventen einer Meisterausbildung. Gleichzeitig werben wir für eine individuelle Qualifikation in Handwerk und Industrie. Wir brauchen wissenshungrige, engagierte Fachkräfte im Land, um die Wirtschaft weiter voranzubringen. Der Meistertitel ist das anerkannte Gütesiegel für Qualität“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe bei der Ehrung in Schwerin.

Dank an Absolventen, Unternehmen und Familie – regelmäßige Weiterbildungen sind notwendig

Wirtschaftsminister Glawe beglückwünschte die Absolventen zu ihrem erfolgreichen Meisterabschluss. Gleichzeitig dankte er den Angehörigen und Betrieben. „Bis zu einem erfolgreichen Meisterabschluss ist es ein langer Weg. Da ist es wichtig, dass auch das Umfeld den Rücken freihält. Eine umfangreiche Fortbildung neben Beruf und Familie erfordert auch private Entbehrungen über eine gewisse Zeit, umso schöner ist es, wenn die Mühen sich am Ende für alle Beteiligten gelohnt haben“, betonte Glawe weiter. „Regelmäßige Weiterbildungen sind in vielen Branchen notwendig, um auch zukünftig ganz vorn mit dabei zu sein. Die Zeiten, in denen ein Arbeitnehmer ein ganzes Leben lang einer einzigen Tätigkeit nachgehen konnte, sind längst vorbei. Der heutige Wettbewerb erfordert auch stetige Weiterentwicklung.“

„Meister-Extra“ für Meister-Absolventinnen und Absolventen

Das Meister-Extra wird ab dem 01. Januar 2016 (Stichtagsregelung) für Meisterprüfungen in Handwerk und Industrie vergeben. Für die bestandene Meisterprüfung gibt es eine Prämie in Höhe von 1.000 Euro. Für 2016 sind Landesmittel in Höhe von 500.000 Euro vorgesehen, für das Folgejahr ebenso 500.000 Euro. Die Beantragung für das Meister-Extra läuft über die zuständige Industrie- und Handelskammer bzw. Handwerkskammer.

 

Advertisements