Das perfekte Bild: Umweltfotofestival „horizonte zingst“

Fotomontage David Hettich

Mehr als 20 Fotoausstellungen im Ostseeheilbad zu sehen – Fotoschauen, Workshops und ein Fotomarkt: Vom 28. Mai bis zum 5. Juni findet das Umweltfotofestival „horizonte zingst“ statt. Neun Tage lang steht an der Ostseeküste die Fotografie im Fokus. Die Veranstaltungsreihe ist längst zu einer Institution in der Fotoszene geworden. Mehr als 20 Fotoschauen, davon fünf Open-Air-Ausstellungen im Ostseeheilbad, und thematisch breitgefächerte Workshops stehen auf dem Programm. Eröffnet wird das neunte Fotofestival am 28. Mai im Kunsthallenhotel „Vier Jahreszeiten“. „Überirdisches in Zingst – die Erde in XXL“ ist beispielsweise eine Open-Air-Ausstellung in der Jordanstraße, in der Fotos von Alexander Gerst gezeigt werden. Der Raumfahrer präsentiert dabei seine Eindrücke aus der Weltallperspektive. „Architektier“ ist eine weitere Open-Air-Austellung am Postplatz von Ingo Arndt, der zwei Jahre um die Welt gereist ist, und Tierbauten, darunter Vogelnester und Termitenhügel, fotografiert hat. Die Garage wird zum Kunstobjekt: Die Bewohner des Ostseeheilbades Zingst geben während des Umweltfotofestivals ein augenfälliges Bekenntnis zur Fotografie und damit auch ihrer Sympathie für Fotografen ab. Unter dem Titel „Hier ist die Fotografie zuhause“ werden mehr als 20 Garagentore zu Ausstellungsflächen. Jeder Hausbesitzer stellt dabei ein Motiv seines Lieblingskünstlers vor. Unter www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de finden Interessierte das gesamte Festivalprogramm. Weitere Informationen: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de, Übernachtungen:www.fischland-darss-zingst.de

Advertisements