„Unternehmer des Jahres 2016“ geehrt

Preis ist Anerkennung für heimische Wirtschaft – erfolgreiche Unternehmerinnen gewinnen Kategorien

IMG_617312.5.2016 – Festliche Preisverleihung: Heute hat Wirtschaftsminister Harry Glawe in Neubrandenburg im Haus der Kultur und Bildung (HKB) die Preisträger „Unternehmer des Jahres 2016“ geehrt. „Der Preis ist Anerkennung für die tägliche Arbeit der heimischen Wirtschaft. Er steht exemplarisch für die Leistung verantwortungsvoller Unternehmensführung und engagierter Mitarbeiter in Mecklenburg-Vorpommern. Besonders freut mich, dass in diesem Jahr erstmals zwei erfolgreiche Unternehmerinnen in den Hauptkategorien unter den Preisträgern sind“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort.

93 Nominierungen – Bewerbungen aus dem ganzen Land

Die Preise sind in drei Kategorien „Unternehmerpersönlichkeit“, „Unternehmensentwicklung“ und „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“ vergeben worden. Insgesamt hat es in diesem Jahr 93 Nominierungen gegeben. Die Preisträger erhalten ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro. Die Jury hat sich neben den drei Preisträgern in den Kategorien darüber hinaus für zwei Sonderpreise entschieden. Alle fünf Preise werden je mit 3.000 Euro dotiert. „Die Bewerbungen für den Preis sind aus dem ganzen Land gekommen. Sie wurden von Städten, Gemeinden, Kammern, Verbänden, Sparkassen und Belegschaften eingereicht. Das verarbeitende und produzierende Gewerbe, die Gesundheitswirtschaft und das Handwerk sind die Bereiche, aus denen vorwiegend die Nominierten hervorgegangen sind. Die hohe Resonanz zeigt, dass der einzige landesweite Unternehmerpreis von der Wirtschaft gut angenommen wird“, so Glawe weiter. Wirtschaftsminister Glawe dankte auch der Jury und den Partner des Preises.

Wirtschaft wächst – 30.000 zusätzliche sozialversicherungspflichtige Jobs seit 2011 – Herausforderung Fachkräftesicherung

Auch wirtschaftlich ist das Land weiter vorangekommen. „Neue Unternehmen siedeln sich an, bestehende Unternehmen erweitern. Das schlägt sich insbesondere bei den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen nieder. Die Ausrichtung der Wirtschaftspolitik auf den ersten Arbeitsmarkt macht sich bemerkbar. Es sind in den vergangenen fünf Jahren rund 30.000 sozialversicherungspflichtige Jobs hinzugekommen. Wir arbeiten weiter insbesondere an der Verbesserung der Rahmenbedingungen für Neuansiedlungen und Erweiterungen sowie für Forschung und Entwicklung“, erläuterte Glawe. Im Februar 2016 lag die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten bei 540.100. Die Wirtschaftsleistung in Mecklenburg-Vorpommern ist im Jahr 2015 nach Angaben des Statistischen Amtes gegenüber 2014 um 1,9 Prozent gestiegen. Der Wirtschaftsminister machte auch darauf aufmerksam, dass die Absicherung des eigenen Fachkräftenachwuchses eine elementare Aufgabe und Herausforderung für die heimische Wirtschaft ist.

Informationen zum Wettbewerb – Träger der Veranstaltung

Ausgelobt wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro, jeweils eine Urkunde und eine hochwertige Stele aus der Werkstatt einer Rostocker Designerin. Träger des landesweiten und branchenübergreifenden Wettbewerbs sind das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus, der Ostdeutsche Sparkassenverband mit den Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern, die drei IHK’s in MV, die beiden Handwerkskammern sowie die Vereinigung der Unternehmensverbände Mecklenburg-Vorpommern (VUMV). Weitere Informationen sind auch auf der Internetseite des Wettbewerbs unterwww.unternehmerpreis-mv.de sowie auf der Seite des Wirtschaftsministeriums (www.wm.mv-regierung.de unter Themen —> Wettbewerbe) zu finden.

Die Übersicht aller Preisträger und Finalisten und „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern 2016“ kann am späten Abend hier gelesen werden.

Bildunterschrift: Vergabe des Preises Unternehmer des Jahres 2016 am Donnerstag (12.05.2015) im HKB der Stadt Neubrandenburg. Für den Wettbewerb wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro ausgelobt. Hier im Bild: Bildmitte Wirtschaftsminister Harry Glawe, Kategorie „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“ Preisträger: Geschäftsführer Anja (hinten links) und Falk Schurich (vorn) rehaform GmbH & Co. KGKategorie „Unternehmerpersönlichkeit“ Preisträgerin: Petra Behrens [Mitte] , (Geschäftsführerin) Medow-Bau- und Vertriebs GmbH, Kategorie „Unternehmensentwicklung“ Preisträger: Dr. Thomas Weisener (Geschäftsführer) HNP Mikrosysteme GmbH – Schwerin, [Zweiter von rechts], Sonderpreis „Spitzenqualität aus Mecklenburg-Vorpommern“ Preisträger: Schuhmanufaktur Kay Gundlack in Vertretung war Sven Möller (Schuhmacher) [Graues Sakko, mit Preis Bildmitte hinten], Sonderpreis „Von der Hufschmiede zur Hightech-Schmiede“  Preisträger: Christian (ganz rechts im Bild mit Urkunde) und Stefan (zweiter von rechts nach links) Freudenfeld Metallbau Freudenfeld GbR. Dritter von Links: Fußballlegende Michael Rummenigge hielt den Festvortrag

 

Advertisements