Jazz für Jedermann – Begleiter für blinde und sehbehinderte Menschen gesucht

IMG_1958(c)Lensescape.org P. Schroeder

Jazzpospolita-Konzert, Foto: P. Schroeder

Das Projekt „Kultur ohne Barrieren“ und das Kulturamt der Universitäts- und Hansestadt Greifswald suchen Begleiter für blinde und sehbehinderte Menschen, um auch diesen einen unkomplizierten Zugang zum zweitägigen Greifswalder Jazzfestival zu ermöglichen. Haben Sie vor, die Eldenaer Jazz Evenings am 1./2. Juli 2016 in der Klosterruine Eldena in Greifswald zu besuchen? Möchten Sie dabei vielleicht auch noch einen anderen Menschen beim Konzertbesuch unterstützen? Oder aber haben Sie starke Probleme beim Sehen oder sind erblindet und möchten dennoch zu den Eldenaer Jazz Evenings? Sollten Sie keine Begleitung haben, die Sie bei der Orientierung unterstützen kann, dann wenden Sie sich gerne an das Kompetenzzentrum für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen. Gleiches gilt für jene, die sich vorstellen könnten, als Assistenz einem sehbehinderten Menschen zur Seite zu stehen und mit diesem die Jazz-Konzerte in der Klosterruine Eldena zu besuchen. Sie erreichen das Kompetenzzentrum per E-Mail unter barrierefrei@hdb-sn.de oder telefonisch unter 0160 8590227. Frau Rupnow und Herr Weltzien erteilen Ihnen gerne nähere Informationen zum Projekt. Die Konzerte der Eldenaer Jazz Evenings beginnen am 1. und 2. Juli 2016 jeweils um 20 Uhr. Der Einlass und die Abendkasse öffnen um 19 Uhr. In der Kulisse der Klosterruine treten in diesem Jahr folgende Gruppen auf: Am Samstag: NDR Bigband & Django Deluxe, Trio PLOT, das Eva Kruse Quintett sowie am Samstag First Circle, KUU! und das Wojtek Mazolewski Quintet aus Polen. Informationen zum Programm sowie Informationen zum Kartenvorverkauf finden Sie unter www.eldenaer-jazz-evenings.de. Diese Internetseite verfügt über eine Vorlesefunktion.

Eldenaer Jazz Evenings – ein barrierearmes Festival

Die Eldenaer Jazz Evenings finden seit 1981 jährlich am ersten Juli-Wochenende statt. Das Kulturamt der Universitäts- und HansestadtGreifswald, Veranstalter des Festivals, ist darum bemüht, auch Menschen mit körperlicher Behinderung ein möglichst barrierearmes Festival zu ermöglichen. Sollten Sie spezielle Bedürfnisse haben oder vor Ort Unterstützung bei der Orientierung benötigen, können Sie sich vorab gern im Kulturamt melden (Telefon: 03834 8536-2104 / E-Mail: kulturamt@greifswald.de). Für Menschen mit beeinträchtigtem Hörvermögen steht während des Konzerts eine hörverstärkende Funkübertragungsanlage zur Verfügung. Die entsprechenden Empfänger erhalten Sie gegen Pfand am CD-Stand, direkt vor dem Konzertraum. Das Gelände der Klosterruine Eldena (Wolgaster Landstraße 41, 17493 Greifswald) ist mit Rollstühlen befahrbar (wassergebundene Decke). Nach anhaltendem Regen wird auf den Rasenflächen abseits des Weges möglicherweise Unterstützung beim Schieben benötigt.Sprechen Sie während des Festivals gern die Mitarbeiter am Eingang nahe des Eiscafés oder am CD-Stand an, wenn Sie Hilfe benötigen. Ebenerdige Rollstuhlplätze werden im vorderen Teil des Konzertraums ausgewiesen. Eine rollstuhlgerechte Toiletten-Kabine ist während des Festivals auf dem Gelände vorhanden. Die nächstgelegenen Parkplätze befinden sich an der Wolgaster Landstraße / Boddenweg und gegenüber Am Teich und sind nur 100 m von der Klosterruine entfernt. Der Fuß- bzw. Radweg von dort zum Einlass ist asphaltiert oder gepflastert. Es wird empfohlen, bei Bedarf die Querungshilfe/ Verkehrsinsel auf Höhe des Parkplatzes zu nutzen um auf den Fuß- & Radweg auf der Seite der Klosterruine zu gelangen. Menschen mit Schwerbehindertenausweis erhalten zu den Konzerten ermäßigten Eintritt. Zur kostenfreien Mitnahme einer Begleitperson sind schwerbehinderte Menschen berechtigt, in deren Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen „B“ festgestellt ist. Der die jeweilige Ermäßigungsberechtigung nachweisende Lichtbildausweis ist am Einlass vorzuzeigen.

Kultur ohne Barrieren – Ein Projekt des Kompetenzzentrums für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt mit Sitz in Schwerin hat zum Ziel, Veranstalter wie auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu beraten und Veranstaltungen so barrierearm wie möglich zu gestalten. Neben den Eldenaer Jazz Evenings beteiligen sich unter anderem auch die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern am Projekt. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Projektmitarbeitern Katharina Rupnow und Kevin Weltzien, Telefon: 0160-8590227 oder 0385-3000815, E-Mail: barrierefrei@hdb-sn.de, www.hdb-sn.de und www.facebook.com/KulturohneBarrieren

Advertisements