Neue Märkte für Ernährungswirtschaft – Unternehmer aus MV in Stockholm

12. Warnemünder Heringsfest auf dem Fischmarkt Warnemünde, Foto: Joachim Kloock

Frischer Fisch, Foto: Joachim Kloock

25.4.2016 – Mit Mitteln aus der Absatzförderung unterstützt das Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern eine Markterkundungsreise nach Schweden: Am heutigen Montag brechen Vertreterinnen und Vertreter aus elf Unternehmen der hiesigen Ernährungswirtschaft nach Stockholm auf, um die Marktsituation vor Ort in Augenschein zu nehmen. Organisiert wird die viertägige Stippvisite vom Verein Agrarmarketing MV (AMV). „Ich begrüße es sehr, dass sich engagierte Unternehmer aus unserem Land einen Überblick über den skandinavischen Markt verschaffen und die bestehenden Kontakte vertiefen wollen. Skandinavien liegt vor unserer Haustür und bietet sich als Ziel für den Absatz von Produkten aus MV an. Insbesondere der Markt für Bio-Lebensmittel wächst in Schweden seit einigen Jahren überdurchschnittlich. Ein intensiver Austausch mit den dortigen Unternehmen kann auch der Branche bei uns im Land weiter Auftrieb geben und Türen zu neuen Märkten öffnen“, betont Dr. Till Backhaus im Vorfeld der Reise. Zur Delegation gehören Unternehmensvertreter aus den Bereichen Fleisch- und Wurstwaren, Molkereiprodukten, Fisch, Feinkost, Tiefkühl- und Trockenprodukte aus dem konventionellen und dem Biobereich. „Die bunte Gruppenzusammenstellung stellt sicher, dass möglichst viele Produktsegmente an dem Erfahrungsaustausch partizipieren und neue Erkenntnisse in die heimische Produktion und Verarbeitung einfließen lassen können“, so der Minister. Auf dem Programm steht der Besuch eines Biobetriebs, Gespräche mit Einkäufern, Händlern und Caterer sowie Stippvisiten zu verschiedenen Lebensmittelmärkten, darunter ein NETTO-Markt. Geplant sind außerdem der Besuch von Stockholms größter Markthalle Hötorgshallen und der Messe GastroNord.   Lobende Worte findet er in diesem Zusammenhang auch für den AMV, der sich seit 15 Jahren kontinuierlich positiv entwickelt: „Klein- und mittelständische Unternehmen profitieren von dem Wissen und der Erfahrung, die der Verein beim Organisieren von Gemeinschaftsständen auf Fachmessen, bei der Zusammenarbeit mit dem Lebensmittel-Einzelhandel oder eben beim Absatz in ausländische Märkte gesammelt hat. Ich wünsche mir, dass sich weitere Unternehmen aus der Branche dem Verein anschließen.“

Advertisements