Rostockerinnen und Rostocker besuchten die neue Philharmonie in Szczecin

Gruppenbild

Gruppenbild, Foto: Presse Hansestadt Rostock

29.2.2016 – Am vergangenen Wochenende (27. und 28. Februar 2016) lernten 45 Rostockerinnen und Rostocker die polnische Partnerstadt Szczecin und ihre neue Philharmonie kennen und besuchten ein Sinfonisches Konzert unter Leitung von Michael Zilm, der von 1991 bis 1997 die Norddeutsche Philharmonie leitete. Die Philharmonie in Szczecin – genannt „Eisberge“ – wurde im September 2014, auch in Anwesenheit Rostocker Kommunalpolitiker, eröffnet. Spanische Architekten aus Barcelona entwarfen diese zeitgenössische Architekturikone mit Multifunktionscharakter, die auf dem Gelände des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Konzerthauses errichtet wurde. Ein weiterer Höhepunkt der von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft e.V. organisierten und von der Hansestadt Rostock unterstützten Reise war ein Empfang durch den Vize-Stadtpräsidenten Michal Przepiera im Rathaus mit einer Eintragung in das Gästebuch der Stadt. Eine Stadtrundfahrt rundete den Kurzaufenthalt in Rostocks ältester Partnerstadt ab. Die Reise läutete eine Reihe zahlreicher Aktivitäten auf dem Weg zum 60. Geburtstag der ältesten deutsch-polnischen Städtepartnerschaft ein. So finden noch in diesem Jahr die „Dni Morza“ (Tage des Meeres) und die 26. Hanse Sail Rostock mit dem Partnerland Polen statt. An beiden Ereignissen werden sich Vertreterinnen und Vertreter beider Städte, Schiffe, Marktstände, Kulturgruppen u. a. zum Gelingen beitragen. Im Jahr 2017, dem Jahr des 60-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft von Rostock und Szczecin, soll es aus diesen beiden jährlich stattfindenden Veranstaltungen heraus auch eine Deutsch-Polnische Konferenz geben.

Advertisements