Jetzt für Qualitätssiegel „Familienurlaub“ bewerben

MV ist beliebtestes Familienreiseziel in Deutschland – Siegel ist Orientierungshilfe für einen familienfreundlichen Aufenthalt

Qualitätssiegel mit dem Fisch Gustav, Foto: TMV

Qualitätssiegel mit dem Fisch Gustav, Foto: TMV

Ab sofort können sich touristische Einrichtungen und Unternehmen für die Zertifizierung im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems „Familienurlaub MV – Geprüfte Qualität“ bewerben. „Das Gütesiegel setzt für Unternehmen Anreize, die Qualität der Angebote vor allem in Bezug auf die Familienfreundlichkeit der vorhandenen Infrastruktur, Service und Qualität vor Ort weiter zu verbessern. Es setzt damit einheitliche Standards. Das Siegel hilft beim Ausbau der Position im bundesweiten Wettbewerb. Mecklenburg-Vorpommern ist das beliebteste innerdeutsche Reiseziel für Familien“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Freitag.

MV ist beliebtestes innerdeutsches Familienreiseziel

Laut der aktuellen Reiseanalyse 2015 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (aktuellste Zahlen) haben deutsche Familien in Begleitung von Kindern unter 14 Jahren im Jahr 2014 insgesamt 12,71 Millionen Urlaubsreisen ab 5 Tagen Dauer unternommen. „Allein 9,1 Prozent aller Familienurlaubsreisen führten nach Mecklenburg-Vorpommern (1,16 Millionen). Das zeigt, wir sind in diesem Bereich stark nachgefragt. Diese Entwicklung ist kein Selbstläufer, sondern Ergebnis der Anstrengungen der heimischen Betriebe. Die touristischen Einrichtungen stellen sich vermehrt auf die Zielgruppe Familien ein. Eltern mit Kindern sind treue Gäste und kommen gern wieder, wenn das Angebot vor Ort stimmt“, so Glawe weiter. Auf Platz 2 im bundesweiten Vergleich liegt Schleswig-Holstein (5,4 Prozent Marktanteil, 690.000 Reisen), gefolgt von Niedersachsen auf Platz 3 (4,6 Prozent, 585.000 Reisen).

105 familienfreundliche Anbieter im Land

Der Bewerbungszeitraum zur Teilnahme an der Zertifizierung läuft noch bis zum 15. März. Bewerbungen sind an den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern zu richten. „Für Familien ist eine zertifizierte Einrichtung eine markante Orientierungshilfe für einen familienfreundlichen Aufenthalt im Urlaub. Vor allem Eltern und Kinder wissen, sie sind hier herzlich willkommen. Viele kleine Schritte können den familienfreundlichen Service vor Ort weiter verbessern“, so Glawe weiter. Hierzu zählen beispielsweise Kinderstühle in der Ferienwohnung, Kinderportionen und preiswerte, gesunde Getränke für Kinder, Spiele und Bücher sowie Freizeitangebote mit Familienrabatten. Um das Qualitätssiegel können sich Teilnehmer aus den Kategorien Tourismusgemeinden, Beherbergungsbetriebe, Gastro­no­miebetriebe, Erlebnispartner – Freizeitattraktionen bewerben. Die Laufzeit des Zertifikates beträgt für alle Kategorien drei Jahre. Insgesamt gibt es im ganzen Land 105 familienfreundliche Anbieter und Orte mit 107 Angeboten. Weitere Informationen und Antragsunterlagen finden Sie auf den Seiten des Wirtschaftsministeriums unter www.wm.mv-regierung.de sowie des Landestourismusverbandes unter www.tmv.de/qmf

Advertisements