Schüler aus Rostock qualifizieren sich für Manchester

Erstmals in Rostock: Der Verein [Rostock denkt 365°] e.V. leitet das Europäische Schülerparlament vom 26. bis 28. Januar 2016 in Rostock zum Vorausscheid für das Sommerfinale in Manchester

Schule, Foto/Quelle: shutterstock

Schule, Foto: Shutterstock

„Wie sieht die Zukunft des Menschen aus?” Das fragen sich an den o.g. drei Tagen über 80 Schüler von fünf Rostocker Schulen an der Universität Rostock. Damit ist Rostock neben Städten wie Athen, Barcelona, Jerusalem, Belgrad u.a. ein Veranstaltungsort von 13 weiteren Städten zur Durchführung des Europäischen Schülerparlaments.

Das nationale Schülerparlament in Rostock wird sich zum o.g. Thema an fünf Unterthemen in Arbeitsgruppen austauschen. Das Parlament wird zweisprachig erfolgen. Die Schüler wurden aus Englisch-Leistungskursen delegiert. Unter Anleitung eines Wissenschaftlers werden sie hierzu in die Diskussion treten, sich austauschen, eine Meinung bilden, um am Ende der drei Tage ihre Ergebnisse in einer Abschlusspräsentation vorzutragen, indem sie u.a. auch politische Empfehlungen geben können. Und das Besondere daran: Fünf Schüler werden zum o.g. Thema zum europäischen Schülerparlament nach Manchester delegiert, um dort mit Schülern aus ganz Europa gemeinsam zu debattieren. Seit 2001 führt die Initiative „Wissenschaft im Dialog“ Schülerparlamente auf nationaler Ebene zu aktuellen wissenschaftlichen Themen durch. Das erfolgreiche Konzept wurde 2013 erstmalig auf Europa ausgeweitet. Es wird in diesem Jahr in 13 europäischen Ländern durchgeführt. Aus den nationalen Parlamenten werden fünf Schüler delegiert, um im Sommer 2016 in Manchester zu debattieren. Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur von Mecklenburg-Vorpommern, Herr Mathias Brodkorb, übernimmt die Schirmherrschaft über das nationale Schülerparlament im Januar 2016 in Rostock. Das Projekt wird koordiniert durch Wissenschaft im Dialog und gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und die Bayer Science & Education Foundation. Weitere Informationen zum Ablauf und zu den Unternehmen unter www.rostock365.de

Advertisements