Archiv für Januar 2016

Leider nur ein Aluminiumtreffer – F. C. Hansa Rostock – VfL Osnabrück 0:0

Die gesamte Fotogalerie mit 81 Bildern sehen Sie hier https://mvzeitnah.wordpress.com/hansestadt-rostock/sport/

F. C. Hansa Rostock – Marcel Schuhen – Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Marcus Hoffmann, Florian Esdorf – Michael Gardawski (81. Stephan Andrist), Ronny Garbuschewski (85. Hasan Ülker), Dennis Erdmann, Kai Schwertfeger, Tobias Jänicke – Marcel Ziemer

VfL Osnabrück – Marvin Schwäbe – Anthony Syhre, David Pisot, Alexander Dercho, Massimo Ornatelli (83. Francky Sembolo) – Michael Hohnstedt, Christian Groß, U. Falkenberg, Marcos Alvarez (65. Addy Waku Menga) – Deniz Taskesen (61. Sofien Chahed), Halil Savran.

Schiedsrichter – Benjamin Cortus/Markus Pflaum, Thomas Färber

Advertisements

3. Rostocker Winterzirkus 2016

Preisgekrönte Artisten, Clowns und Tiere

Rostock … wir sind wieder da : der 3. Rostocker Winterzirkus der Familie Huppertz aus Boddin wartet vom 27. 1. – 14. 2. 2016 mit neuen Darbietungen auf seine kleinen und großen Freunde. Die Zuschauerzahlen haben sich vom ersten zum zweiten Jahr fast verdoppelt. Aufgrund der enormen Nachfrage nach Eintrittskarten wurde der Vorverkauf schon früh gestartet. Dieses Jahr erleben die Zuschauer wieder andere fantastische Attraktionen:

  • Kevin Probst überzeugt mit einer tollen Pferdedressur.
  • Aus Ungarn kommt die waghalsige Schleuderbretttruppe „Die Chalimeros“.
  • Handstände in 8 Meter Höhe vom grössten Newcomer Artisten Russlands Ivan R.
  • Tempojonglage aus Frankreich mit James Micheletti.
  • Tränen gelacht werden wieder mit unseren Clowns und Spaßmachern
  • u.v.m.

Zirkusstimmung kommt mit Live Musik – unser Zirkus Orchester spielt auf.

Und das alles in unserem warmen Zirkuszelt am Stadthafen in Rostock. Premiere war am Mittwoch um 17 Uhr mit freiem Eintritt für alle Kinder. (siehe Fotos) Papis dürfen Sonntags um 15 Uhr kostenlos in den Zirkus, am Donnerstag gibt es sogar Kinderpreise für alle Besucher. Alle Karten  im Vorverkauf sind nummeriert – so gibt es keinen Kampf und Stress beim Zirkusbesuch um den Sitzplatz. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter http://www.eventim.de (Quelle: http://www.circuspalast.de)

Mit DARWINWEUM-Entdeckerpass in die Winterferien

Spannendes Programm für Kinder und ihre Familien

Bald sind Winterferien! Vom 30. Januar bis zum 14. Februar 2016 erwartet die kleinen und großen Zoo-Besucher ein abwechslungsreiches Programm. Mit spannenden Führungen, Entdecker-Touren, Märchenstunden und vielem mehr ist für Kinder und die ganze Familie etwas dabei. Immer montags geht es um 17 Uhr auf Glühwürmchen-Tour – ausgestattet mit einer Taschenlampe streifen die Teilnehmer zusammen mit ihren Begleitern durch den Zoo und suchen nach „Glühwürmchen-Nestern“. Unterwegs statten sie dabei den unterschiedlichsten Tieren einen Besuch ab, über die unsere Zoo-Experten allerhand Wissenswertes zu berichten wissen. Die Führung kostet 5,00 € p.P., zzgl. Eintritt. Eine Anmeldung ist vorab unter der 0381/2082-179 erforderlich. Jeweils am Dienstag und Donnerstag wird es bei der Märchenstunde im Kinosaal im DARWINEUM ab 15 Uhr so richtig gemütlich. Alle Kinder und ihre Familien sind dazu eingeladen, den zauberhaften Geschichten und Märchen über Feen, Zwerge, Prinzessinnen, Könige und andere Fabelwesen zu lauschen. Beim Tierpfleger-Schnupperkurs dreht sich mittwochs um 10 Uhr alles um die tierischen Bewohner im DARWINEUM. Unter fachmännischer Anleitung können die Kinder Beschäftigungsmöglichkeiten für die Tiere basteln und anschließend beobachten, mit welchen Tricks und Kniffen Assumbo, Sabas & Co. an die verborgenen Leckereien kommen. Die Teilnahme am Tierpfleger-Schnupperkurs kostet 12,50 € p.P., zzgl Eintritt. Auch hier ist eine Anmeldung vorab unter 0381/2082-179 erforderlich.

Wer schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen im DARWINEUM werfen wollte, hat bei der Nächtlichen Tropenexpedition immer freitags um 17 Uhr die Gelegenheit dazu. Wenn die letzten Besucher bereits gegangen sind, gehen die Teilnehmer zusammen auf eine Expedition durch Rostocks Tropenreich und erfahren dabei viel Wissens- und Bemerkenswertes über die Menschenaffen und ihre Mitbewohner im DARWINEUM. Die Führung kostet 12,00 € p.P., zzgl. Eintritt. Anmeldung unter Telefon 0381/2082-179. An den Wochenenden können sich die jungen Zoo-Besucher an den Kassen kostenlos einen DARWINWEUM-Entdeckerpass abholen. Im lebendigen Museum des Rostocker Zoos gilt es dann, knifflige Rätsel und Aufgaben zu lösen. Zudem finden täglich kommentierte Schaufütterungen statt, bei denen die Besucher die Zoo-Bewohner in Aktion erleben können. Neu im Programm sind mit Beginn der Winterferien die Galapagos-Riesenschildkröten im DARWINEUM. Hier findet die Fütterung täglich um 13.30 Uhr statt. Winterferienprogramm Februar 2016 www.zoo-rostock.de/de/unser_zoo/aktuelles/detail/n/winterferien_im_zoo Heute wurde Ausstellung im Altweltaffen-Haus eröffnet. Der Zeichenwettbewerb des Zoovereins hat mittlerweile Tradition im Zoo Rostock. Insgesamt 130 Kinder aus fünf Rostocker Schulen sowie aus Bad Doberan, Neubukow und Lübeck folgten dem Aufruf und reichten ihre Werke ein. Das beliebteste Tier war auch in diesem Jahr wieder der Löwe – er wurde am häufigsten dargestellt. Nach Sichtung aller Löwen, Erdmännchen, Flamingos, Schlangen und anderer Tiere hatte die Jury die 43 schönsten Bilder ausgesucht. Diese sind nun bis Mitte April im Altweltaffen-Haus zu sehen.

Rostocker Gewebebank kooperiert mit einem international führenden Unternehmen der Regenerativen Medizin

Bessere Versorgung aller Patienten mit innovativen Gewebetransplantaten angestrebt

Diese Kooperation wird nicht nur Mecklenburg-Vorpommern als anerkannten Standort der Gewebemedizin stärken. Das hauptsächliche Bestreben liegt in der Verbesserung der Versorgung der Patienten aller Altersgruppen mit innovativen Gewebetransplantaten ohne längere Wartezeiten. Die im vergangenen Jahr in Rostock gegründete gemeinnützige Gewebebank Mecklenburg-Vorpommern (GBMV gGmbH) geht dazu eine Kooperation mit dem britischen Medizinunternehmen Tissue Regenix ein. Die Tissue Regenix Group plc ist eine international führende Firma in der Entwicklung von regenerativen Implantaten auf der Basis zellfreier Gewebegerüste. Erstmals stellt Tissue Regenix seine Lizenzen einer europäischen Gewebebank zur Verfügung. „Die Kooperation ist ein europäischer Meilenstein“, betonte der Geschäftsführer von Tissue Regenix, Antony Odell, heute in Rostock. „Die zeitnahe Bereitstellung von hochwertigen Gewebetransplantaten ist die eine Seite. Andererseits wollen wir gemeinsam mit den Rostockern und weiteren Partnern an neuen Transplantaten forschen, die für die Empfänger ein wesentlich besseres Langzeitergebnis durch höhere Qualität und deutlich geringere bzw. fehlende Abstoßungsreaktionen ermöglichen.“

Die Versorgung von Patienten mit hochwertigen Gewebetransplantaten ist auch acht Jahre nach Inkrafttreten der gesetzlichen Rahmenbedingungen unbefriedigend. Die Wartezeiten beim Ersatz einer Augenhornhaut liegen bei ca. drei Monaten, bei kardiovaskulären Geweben, also Herzklappen und Gefäßen, ist es ähnlich. Noch immer müssen Gewebetransplantate aus dem Ausland importiert werden. Im Notfall kann das Fehlen von geeignetem Spendergewebe auch tödlich enden oder zur dauerhaften Verschlechterung der Lebensqualität (z. B. Amputationen von Gliedmaßen) führen. Bereits im Juli 2007 wurde das Gesetz über die Spende, Entnahme und Übertragung von Organen und Geweben (Transplantationsgesetz) geändert und ein gesondertes Gewebegesetz erlassen. Das Gewebegesetz regelt den Umgang mit menschlichen Geweben und Zellen sowie mit medizinischen Transplantaten, die aus menschlichem Gewebe hergestellt wurden. Dennoch befindet sich die mögliche Anwendung innovativer Technologien im Bereich der Entnahme und Bearbeitung von Geweben in weiten Teilen noch im Anfangsstadium. Das soll sich mit der wegweisenden deutsch-englischen Kooperation ändern. Der Grundstein dafür wurde im vergangenen Jahr mit der Gründung der gemeinnützigen Gewebebank Mecklenburg-Vorpommern (GBM-V) und der gemeinnützigen Gesellschaft für Transplantationsmedizin Mecklenburg- Vorpommern (GTM-V gGmbH) in Rostock gelegt. Die GBM-V, die erste Multi-Tissue-Bank dieser Art in Deutschland, ist im Biomedizinischen Forschungszentrum Rostock (BMFZ) angesiedelt und Mitglied im BioCon Valley e.V. Initiatoren des neuen Weges in der Gewebemedizin in Mecklenburg- Vorpommern sind die Rostocker Ärzte Dr. Frank-Peter Nitschke (55) und Dr. Axel Manecke (46) mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Transplantationsmedizin. Die Unternehmen verfolgen ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Bereich der Gewebemedizin.

Nach dem „Fiete-Jahr“ ist Baustart für das POLARIUM – Übergabe zum 800. Stadtgeburtstag

Zoo Rostock besucherstärkste Freizeiteinrichtung in MV – Preisanpassungen sollen Wettbewerbsfähigkeit sichern

cropped-16-01-2016-fiete-01.jpg

Fiete im Winterglück 2016, Foto: Joachim Kloock

Trotz verheerender Vogelgrippe im Januar haben im vergangenen Jahr wieder mehr als 600.000 Menschen den Rostocker Zoo besucht. Mit 639.513 Gästen (2014: 632.337) bleibt der Zoo Rostock die beliebteste Freizeiteinrichtung in Mecklenburg-Vorpommern. 15.145 Zoobesucher besitzen eine Jahreskarte und 215 Privatpersonen und Firmen unterstützen ihren Zoo mit einer Tierpatenschaft. Der laut aktuellem Ranking beste Zoo Europas in seiner Größe blickt somit erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurück, zugleich aber auch auf große Herausforderungen für die Zukunft. „Nach dem Fiete-Jahr stehen wir vor dem Baustart des POLARIUM bei laufendem Betrieb. Das ist eine enorme Zusatzbelastung für unsere Zoo-Mitarbeiter“, betonte Zoodirektor Udo Nagel. „Unser Ziel ist es, die neue Erlebnislandschaft und Heimstätte der Eisbären und Pinguine im großen Jubiläumsjahr, zum 800. Stadtgeburtstag Anfang 2018 zu eröffnen. Gleichzeitig bedauerte der Zoodirektor, dass der steigende Kostendruck eine Anpassung in der Preisstruktur erfordert.

„Der Zoo Rostock ist aber auch in Zukunft sehr familienfreundlich und ermöglichte eine aktive Kinder- und Jugendbildungsarbeit“, machte Nagel deutlich. Kinderjahreskarte für 24 Euro, erstmals Familienkarte für Alleinerziehende und freier Eintritt für Kitakinder und ihre Erzieher und Tagesmütter Vor über drei Jahren hat der Zoo Rostock mit der Eröffnung des DARWINEUM als einziger Zoo bundesweit einen freien Eintritt für Kinder bis sieben Jahre eingeführt. „Wir trennen uns schweren Herzens von diesem Modell und haben sehr lange mit uns und dieser Entscheidung gerungen“, sagte Udo Nagel. „Angesichts des steigenden Kostendruckes kommen wir jedoch nicht um Preisanpassungen herum. Wir sind nicht nur verantwortlich für unsere 4.500 Tiere und 120 Mitarbeiter. Der Zoo hat nur eine Zukunft, wenn wir in diese investieren, uns weiterentwickeln, die Anlagen modernisieren und artgerecht gestalten und somit für unsere Besucher aus Rostock, aus Mecklenburg-Vorpommern, aber auch aus den anderen Bundesländern und aus aller Welt attraktiv bleiben“, begründete Nagel diesen Schritt. Eintrittskarten für Kinder ab dem vierten Lebensjahr kosten ab 19. März 2016 dann 9,50 Euro. Gleichzeitig wird die Kinderjahreskarte um 6 Euro auf 24,00 Euro (vorher 30 Euro) gesenkt. Die günstige Jahreskarte ist insbesondere für Familien der Region gedacht, die häufig mit ihren Kindern den Zoo besuchen. Die Jahreskarten für Erwachsene bleiben unverändert bei 57 Euro; Senioren-Jahreskarten werden auf 48,00 Euro (vorher 40 Euro) angehoben. Um auch Alleinerziehenden eine Rabattmöglichkeit einzuräumen, wird erstmals eine kleine Familienkarte (ein Erwachsener/2 Kinder für 24,50 Euro) eingeführt. Die große Familienkarte (2 Erwachsene/+3 Kinder) kostet ab dem 19. März 49 Euro (vorher 45 Euro). Alle anderen Preise bleiben unverändert, so auch die Familienjahreskarte für Großfamilien mit 135 Euro, trotz der Erhöhung der Kindertarife.

„Auch künftig können Kita-Gruppen und erstmals auch Schulanfänger (1. Klasse) den Zoo kostenfrei besuchen. Auf vielfachen Wunsch wird mit der Preisumstellung der Eintritt für die begleitenden Erzieher oder Tagesmütter entfallen“, so Udo Nagel weiter. Fortgesetzt wird ebenso die langjährige Kooperation mit der Südstadtklinik. „Jede Mutti erhält für ihr Neugeborenes eine Jahreskarte geschenkt. Im geburtenstarken Jahr 2015 konnten sich so 3.250 Rostocker Neueltern über eine Dauerkarte freuen. Für den Zoo wird auch in Zukunft die Familienfreundlichkeit eines der wichtigsten Anliegen sein, um möglichst vielen Eltern und Großeltern mit ihren Kindern einen abwechslungsreichen Besuch im Tierpark zu ermöglichen. Genauso wichtig sind uns die Bildungsarbeit und die jährlich ca. 11.000 Schüler, die kostenfrei die Zooschule besuchen können. Deshalb halten wir als kommunale Einrichtung auch an vielen freien oder günstigen Angeboten für unsere Hauptzielgruppe fest.“

Tierische News für 2016

Eisbärenjunge Fiete, die fünf Gepardenbabys und die neuen Bewohner auf der alten Elefantenanlage, die Zwergflusspferde Nimba und Onong, haben im letzten Jahr für viele, zum Teil auch internationale Schlagzeilen und Besucher gesorgt. Zoofreunde konnten sich über mehr als 100 Jungtiere und viele wertvolle Zuchterfolge freuen. Darunter waren nicht nur die Geparden-Fünflinge, sondern auch fünf Rentiere, zwei Brazzameerkatzen, drei Galagos, zwei Sperbereulen, zwei Zwergseidenäffchen, ein Seehund, ein Seebär, ein Zebra, zwei Litschi-Moorantilopen und ein Wisentmädchen. „Die beiden Zwergflusspferde sind bereits große Besucherlieblinge mit einer wachsenden Fangemeinde“, sagte Zookuratorin Antje Zimmermann. „Sie haben sich hervorragend an ihr neues Zuhause gewöhnt und verstehen sich blendend. Wir sind sehr gespannt, ob es später auch mit einem Minihippo klappt. Aber zunächst eröffnen wir im Frühjahr die neu gestaltete Außenanlage.“ Außergewöhnliche Nachwuchshoffnungen werden in die Baumkängurus und Schnabeligel gesetzt. „Unser noch sehr junges Baumkänguru-Männchen hat sich inzwischen gut in Rostock eingelebt. Kikori ist jedoch erst knapp über zwei Jahre alt und wird somit gerade erwachsen. Wir werden den Tieren die notwendige Zeit geben, sich kennen zu lernen“, so Antje Zimmermann. Schnabeligel Gonzo, seit November 2011 im Zoo Rostock, lebt nun wieder mit einem Weibchen zusammen. Kedua ist seit November 2015 im Zoo Rostock und kam aus dem Tierpark Berlin. Anfang 2014 sorgte die weltweit äußerst seltene Nachzucht des Schnabeligels Harapan für eine Sensation. Der Kleine überlebte, obwohl seine Mutter wenig später verstarb, und wurde liebevoll mit der Hand aufgezogen. Der kleine Star aus dem DARWINEUM ist jetzt im Tierpark Berlin zu sehen. Noch in diesem Jahr sollen in das umgebaute Café Tordalk neue Vogelarten einziehen, die mit den Truthahngeiern eine Wohngemeinschaft bilden. Eine Voliere im Vogelhaus wird für die Haltung von Tukanen, eine sehr imposante Vogelart, eingerichtet. Abschied nehmen heißt es spätestens im Herbst des Jahres. Mit Hilfe des Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) werden für die Bauzeit des POLARIUM geeignete Unterbringungsmöglichkeiten für die Eisbären Vienna, Vilma und Fiete gesucht.

Rostocker Kunstpreis 2016

Kunstpreis-Finissage

Tropenexpedition und Bernstein-Werkstatt – Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern

phantechnikum_dampfmaschine_peter_lueck-310x207

Experimentieren im Phantechinkum in Wismar, Foto: Phantechnikum/Peter Lueck

Ob draußen in der Natur oder drinnen in Erlebniszentren und Ausstellungen: Deutschlands Familienreiseland Nummer Eins bietet in den Winterferien ein facettenreiches Angebot an Veranstaltungen und Arrangements für Groß und Klein: Die Palette während der Ferien reicht von Wolfswanderungen über Modellraketenbau-Workshops bis hin zu Wochenenden auf dem Piratenschiff und Tierpfleger-Schnupperkursen im Zoo.

„Mit 1,1 Millionen Übernachtungen hat der Februar an touristischer Bedeutung für das Land gewonnen“, sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. „Vor allem Familien aus den östlichen Bundesländern, wo die Winterferien meist ein bis zwei Wochen andauern, reisen Richtung Norden und nehmen unsere vielfältigen und originellen Ferienangebote wahr“, so Fischer. Insgesamt konnte im Februar in den letzten fünf Jahren ein Zuwachs von mehr als 200.000 Übernachtungen verbucht werden. Einige Veranstaltungen für die Ferien sind im Folgenden aufgeführt. Weitere Veranstaltungen und Arrangements sind auf der Internetseite des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern mit Hilfe des Veranstaltungskalenders zu finden: www.auf-nach-mv.de.